Selbst gemachtes Granola mit Feigen

Hannah
selbst gemachtes Granola mit Feigen

Da überlege ich mir ein extra herbstliches Rezept für selbst gemachtes Granola mit Feigen für euch, und dann macht mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Aber ich will mich wirklich nicht beschweren, denn dieser warme Spätsommer, den wir im Moment genießen dürfen, ist einfach sooo schön! Den ganzen Tag scheint die Sonne, die Temperaturen sind angenehm (!) warm und das goldene Licht am Nachmittag ist einfach ein Traum. Können wir das bitte für das ganze Jahr beibehalten?

Aber obwohl draußen noch mehr Sommer statt Herbst herrscht, möchte ich mein herbstliches Rezept trotzdem mit euch teilen. Letztens bin ich aufgestanden und hatte extrem Lust auf Granola, selbst gemachtes Granola. Wie man das knusprige Müsli ganz einfach selbst machen kann hab ich euch ja schon, fast auf den Tag genau vor zwei Jahren, einmal in einem Easy & Yummy Rezept gezeigt. Heute gibt es eine kleine Abwandlung davon, denn ich hab ein paar frische Feigen geschnitten, getrocknet und dazugemischt. Und passend zum Herbst, hab ich mich auch ein bisschen mit Zimt und Kokos ausgetobt, mhmm! Am Besten schmeckt mir selbst gemachtes Granola übrigens mit Joghurt, aber auch mit warmer Milch ist es richtig gut. Zu den bereits getrockneten passen auch sehr gut frische Feigen oder ein paar andere Früchte die gerade Saison haben. Äpfel und Zwetschgen zum Beispiel, die bekommt man gerade auf jedem Markt.

Habt ihr schon einmal Granola selbst gemacht?

selbst gemachtes Granola mit Feigen

Granola mit Feigen
Write a review
Print
Ingredients
  1. frische oder bereits getrocknete Feigen
  2. 3 Tassen Haferflocken
  3. 1/2 Tasse Kokoschips
  4. 1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
  5. 1/2 Tasse Mandelstifte oder gehackte Mandeln
  6. 1-2 EL Honig
  7. 2 EL Kokosöl
  8. etwas Zimt
Instructions
  1. Falls ihr frische Feigen verwendet wollt, müsst ihr diese zuerst trocknen. Dafür wascht ihr die Feigen, trocknet sie ab und schneidet sie in Scheiben. Die Scheiben auf einen Gitterrost legen und im Backofen bei bei Umluft ca. 30 Grad einige Stunden trocknen lassen. Dabei den Backofen mit Hilfe eines Kochlöffels leicht geöffnet lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
  2. In einer Schüssel die Haferflocken mit den Kokoschips, den Sonnenblumenkernen und den Mandeln mischen.
  3. Das Kokosöl leicht erwärmen damit es flüssig wird und anschließend leichter zu verteilen ist.
  4. Das Kokosöl, den Honig und etwas Zimt zur Müslimischung geben und alles gut vermengen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und das Granola darauf verteilen. Die getrockneten Feigen darauf verteilen und bei 150 Grad ca. 25 Minuten backen.
  6. Nach ungefähr 10 Minuten, wenn das Granola eine schöne Farbe erreicht hat, kurz mit einem Löffel "wenden".
provinzkindchen https://www.provinzkindchen.com/

selbst gemachtes Granola mit Feigenselbst gemachtes Granola mit Feigenselbst gemachtes Granola mit Feigen

Das könnte dir auch gefallen:

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

12 Kommentare

Ina Apple 14. September 2016 - 17:59

Ich habe bisher einmal Granola selbstgemacht! (Eigentlich wollte ich Müsliriegel machen ;) ) Und das war sooo wahnsinnig gut! Wirklich viel, viel besser als gekauftes!
Liebe Grüße, Ina

Antwort
Katy Fox 14. September 2016 - 18:49

oh ich liebe selbstgemachtes granola :) seit ich es einmal versucht habe mach ich es nur mehr selbst :) schmeckt einfach viel besser :)
xo katy

http://www.lakatyfox.com

Antwort
Tabea 14. September 2016 - 19:52

Das Wetter würde ich auch gern für immer behalten ;)

Granola hatte ich schon ewig nicht mehr – schon sicher fast 2 Jahre, denn damals merkte ich, wie viel Zucker und Fett in dem gekauften ist.
Seitdem sieht mein Joghurt (oder auch mal Quark) nur noch Haferflocken, Kürbis- und Sonnenblumenkerne, Leinsamen und Rosinen, die ich immer nach Lust und Laune in neuen Verhältnissen mische.
Aber dein Werk sieht nicht schlecht aus – und Feigen sind sicher eine gute Idee :)

Liebe Grüße

Antwort
ina whatinaloves.com 14. September 2016 - 20:52

das sieht göttlich aus :D so so so lecker!

Antwort
Hannah 14. September 2016 - 20:54

dankeschön Ina ♥ es schmeckt zum Glück auch ziiiiemlich lecker :)

Antwort
Sandra Slusna 15. September 2016 - 6:17

OMG, das sieht wirklich wirklich lecker aus, ich liebe selbstgemachte Granola, weil sie einfach so viel knuspriges ist und da sie so lecker schmeckt, reicht es nur mit Griechischem Joghurt und sonst nichts, so so leckeres Frühstück! danke fürs Rezept, wird sicher nachgemacht!
Sandra von http://www.shineoffashion.com
https://www.instagram.com/sandraslusna/

Antwort
Hannah 15. September 2016 - 9:33

Hallo Sandra,
ja, du hast total recht, einfach griechisches Joghurt dazu & es schmeckt perfekt. Ich würde mich freuen, wenn du mein Rezept nachmachst :)

Antwort
Sabrina 16. September 2016 - 8:59

Sieht super lecker aus, da bekomme ich richtig Hunger.

Antwort
Hannah 16. September 2016 - 10:22

juhu, das heißt, ich hab mein Ziel erreicht ;) Danke für deinen lieben Kommentar!

Antwort
Krisi von Excusemebut... 18. September 2016 - 11:41

Wirklich sehr lecker. Ich liebe selbstgemachtes Granola, weil man genau weis was und wieviel davon drinnen ist, besonders beim Süssungsmittel! Dein sieht wirkklich köstlich aus, besonders mit den frischen Feigen, herrlich!
Liebe Grüsse,
Krisi

Antwort
Hannah 18. September 2016 - 17:16

Genau das mag ich an selbst gemachtem Granola auch gerne. Man weiß was drinnen ist und kann es außerdem auch entscheiden :)
Danke für dein Kommentar Krisi!

Antwort
Kirsten Humpfer 23. Mai 2017 - 13:14

Selbstgemachtes Granola schmeckt einfach am besten, besonders mit Nüssen. Zum Süßen verwende ich immer Ahornsirup oder Agavendicksaft, ist auch sehr lecker.
Liebe Grüße Kirsten

Antwort