Eine Wand dunkel streichen – Meine Tipps + Vorher-Nachher Fotos

Hannah
Eine Wand dunkel streichen

Schon länger hab ich den tollen Trend mit den dunkel gestrichenen Wänden beobachtet und Unmengen Fotos davon auf Pinterest gepinnt. Allerdings hat mir immer die passende Wand dazu gefehlt. Und, wenn ich ganz ehrlich sein soll, auch ein bisschen der Mut.

Die meisten Wände in unserer Wohnung sind sehr hoch oder gehen, durch die offene Galerie, ineinander über. Man müsste also eine relativ große Fläche bemalen die außerdem auch noch über mehrere Wohnbereiche geht. Für eine dunkle Wandfarbe kann das schnell zu viel werden.

Eine Wand dunkel streichen – Meine Tipps + Vorher-Nachher Fotos

Auf den „kleineren“, abgegrenzten Wänden hab ich mich bereits mit Farbe ausgetobt. Im Vorhaus zum Beispiel haben wir ein schönes Blaugrün an der Wand und in der Wand im Esszimmer ein helleres Grau. Im Schlafzimmer wäre noch Platz gewesen für eine kräftige, dunkle Wand – dafür hat mein Mut aber bei meiner ersten, ganz dunklen Wandfarbe dann aber doch nicht gereicht ;)

Für den ersten „Versuch“ einer dunklen Wand musste deshalb unsere „Leseecke“ herhalten. Die Wandfläche dort ist klein und nachdem ich die Bienenwaben-Spiegel entfernt hab, hatte sie lästige unschöne Flecken vom Klebeband die mich schon länger gestört haben. Schlimmer konnte es also gar nicht mehr werden ;)

Eine Wand dunkel streichen

Sehr spontan hab ich dann Anfang des Jahres an einem Samstag in der Früh nach dem Aufstehen entschieden, die kleine Wandfläche in der Ecke zu verschönern. Während mein Mann sich vom Nachtdienst ausgeschlafen hat, bin ich zum Obi in gefahren und hab eine Farbe ausgesucht. Vielleicht hast du es damals meine Story auf Instagram @provinzkindchen gesehen und es Live mitbekommen: Nach dem ersten Pinselstrich war ich schon etwas „geschockt“. Der Farbton Luna von Schöner Wohnen war sehr dunkel. Aber einmal angefangen, gibt es kein zurück mehr.

Mit jedem Pinselstrich hat mir das Ergebnis ein Stückchen mehr gefallen. Der Unterschied zur hellen Wand davor ist einfach mega. Auch jetzt bin ich noch immer sehr zufrieden mit meiner Spontaktion und liebe die gemütlich-elegante Stimmung, für die die dunkle Wand in dieser kleinen Ecke sorgt.

Eine Wand dunkel streichen

Eine Wand dunkel streichen – meine 3 Tipps

Das Streichen mit der Farbe von Schöner Leben war unkompliziert und hat super gut geklappt.Die Wand hatte nach zwei Strichen und dem vollständigen Trocknen einen schönen, gleichmäßigen Farbton. Ein paar Tipps hab ich aber dennoch für dich, falls du dich auch dazu entscheiden solltest, eine Wand dunkel zu streichen.

1. Die Kanten und Ecken sorgfältig abkleben

Bei dunklen Farben sieht man unsaubere Kanten ganz besonders. Kleine Fehler können mit weißer Farbe ausgebessert werden.

2. Ausreichend Farbe kaufen

Bei einem dunklen Anstrich brauchst du im Normalfall zwei Schichten, da nach der ersten immer noch ein paar weiße Flecken durchschimmern werden.

3. Die Farbe vor dem Ausmalen gut umrühren

Bei dunkler Farben setzen sich die Farbpigmente meist ganz am Boden ab, was zu einem fleckigem Ergebnis führen kann.

Wand dunkel streichen

Ist es nicht toll, was kleine Änderungen für eine Wirkung haben können? Ich bin total begeistert und überlege schon, welche Wand mein nächstes Projekt sein wird.

Wie gefällt dir das Ergebnis?

 

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

3 Kommentare

Michaela 25. Juni 2019 - 14:51

wow das schaut echt toll aus!

Antwort
Tina 25. Juli 2019 - 11:20

verleiht der ecke bzw dem raum definitiv mehr tiefe.
solche artikel liebe ich.

Liebe Grüße
Tina von Wimpernverlängerung Salzburg

Antwort
Marie 31. Juli 2019 - 15:17

Wow, die Leseecke hat sich total geändert! Trotz der dunklen Wandfarbe wirkt sie viel gemütlicher. Die Wanddekorationen durchbrechen stilvoll den gesamten Look. Ich bin echt begeistert, bin mir aber trotzdem nicht sicher, ob ich genug Mut hätte, so viel Farbe in meine Wohnung einzuführen :)

Antwort