7 Blogger 7 Rezepte: Kürbisdonuts mit Zimt & Zucker

Hannah

ich freu mich so, dass wir es nach #5blogger5koffer wieder geschafft haben, zusammen eine kleine Serie zu machen. Dieses Mal haben wir zwei liebe Mädels mehr dabei, Steffi und Cornelia, was gleich noch mal um einiges besser ist. Bei #7blogger7rezepte geht es allerdings nicht ums Verreisen, sondern um unsere liebsten Kürbisrezepte – passend zur Jahreszeit ;) Schon seit Montag und noch bis Sonntag zeigen wir euch jeden Tag ein Rezept, bei dem der Kürbis die Hauptrolle spielt. Wer alles dabei ist und überhaupt wann, findet ihr wie immer am Ende des Posts :)

Da der Donnerstag wieder mir gehört. bin ich heute an der Reihe euch das Kürbisrezept zu zeigen, für das ich mich entschieden hab. Ich wurde wieder infiziert vom Pinterestvirus und hab dort einige Rezepte für Donuts mit Kürbismus gesehen, die so lecker ausgeschaut haben, dass ich sie unbedingt nachmachen musste. Deshalb zeig ich euch heute ein Rezept für super leckere (O-Ton von meinem Freund nachdem der Zucker drüber war: „die kannst du wirklich öfter machen, gibts noch welche?“) Kürbisdonuts ♥ Inspiriert wurde ich übrigens schlussendlich von DIESEM Rezept.

donut4

Kürbisdonuts mit Zimt & Zucker

Das braucht ihr für ca. 12 Kürbisdonuts

  • 60 ml lauwarmes Wasser
  • 80 ml lauwarme Milch
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 Ei
  • Kürbismus aus einem halben Hokkaido
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 500 g Mehl
  • Für „obendrauf“ Zucker gemischt mit Zimt in einem Tiefkühlbeutel

Und so geht’s

  1. Für das Kürbismus den Kürbis teilen, das Fruchtfleisch entfernen und den Kürbis kleingeschnitten ca. 20 Minuten in etwas Wasser kochen. Den gekochten, weichen Kürbis mit einem Pürierstab pürieren – fertig!
  2. Vermengt in einer Schüssel alle Zutaten, bis auf das Mehl, gut miteinander. Erst danach gebt ihr die Hälfte des Mehls dazu und knetet den Teig gut durch. Nach und nach fügt ihr einfach so viel Mehl wie nötig hinzu. Der Teig soll am Schluss nicht mehr an der Schüssel kleben bleiben, sondern sich gut lösen lassen. Nun stellt ihr die Schüssel mit dem Teig abgedeckt an einen warmen Ort für ca. 1 Stunde zum Gehen. Wenn der Teig sich auf das ca. doppelte vergrößert hat, rollt ihr ihn mit einem Nudelholz ca. 1 cm dick aus. Wichtig ist, dass der Teig nicht klebrig ist, sonst habt ihr später Probleme mit dem Ablösen der ausgestochenen Donuts.
  3. Mit einem großen und einem kleinen runden Ausstecher, stecht ihr nun Donuts aus dem Teig aus. Falls ihr keine Ausstecher habt, könnt ihr z.B. auch einfach ein Glas verwenden. Die ausgestochenen Donuts legt ihr, gut zugedeckt, auf ein Blech für etwa eine halbe Stunde. In einem Topf oder eine Pfanne, vielleicht aber habt ihr auch eine Friteuse, erhitzt ihr nun Öl auf ca. 180 Grad. Zwei, drei Donuts könnt ihr locker gleichzeitig im heißen Fett frittieren. Dazu einfach den Donut in das Fett gleiten lassen und von jeder Seite so lange frittieren, bis er goldgelb ist.
  4. Die frittierten Donuts auf einem mit Küchenpapier ausgelegten Teller abtropfen lassen. Danach schüttelt ihr jeden Donut im Gefrierbeutel, gefüllt mit Zucker und Zimt, vorsichtig, bis er ganz bedeckt ist.

 donut eins donut 2donut5

Diese Bloggerinnen sind mit dabei:

Montag: Vicky
Mittwoch: Nina
Donnerstag: Hannah
Freitag: Mirela
Samstag: Steffi
Sonntag: Cornelia
 
 
Viel Spaß beim Nachmachen, und sagt Bescheid wie sie euch geschmeckt haben ♥ 

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

16 Kommentare

Larissa//No Robots Magazine 25. September 2014 - 10:30

Das klingt super lecker! Ich habe sogar noch einen halben Kürbis zu Hause … Allerdings essen wir selten Süßes und daher lohnt sich das nicht, so viel Aufwand dafür zu betreiben. :(

Antwort
Barbara 25. September 2014 - 10:54

Haha, die Reaktion von deinem Freund sagt schon alles :-) Großartiges Rezept!

Antwort
Fee 25. September 2014 - 19:02

Die sehen aber wirklich lecker aus! Und die Reaktion von deinem Freund ist super süß haha :)
Alles Liebe,
Fee von Floral Fascination

Antwort
Peggy - shoppingladies 26. September 2014 - 20:18

Was für eine tolle Idee. Ich liebe Kürbis, aber ihn in Verbindung mit einer süßen Speise zu bringen wäre mir im Traum nicht eingefallen.

Antwort
Sandrine 27. September 2016 - 9:20

Apropos süß, versucht mal Kürbis mit Kokosmilch und Rum Konfitüre , so unglaublich lecker! HokkaidoKürbis in würfeligen schneiden, in 400 ml Kokosmilch (Dose bei Penny) 10 Minuten weich kochen, pürieren, 500 Rohrzucker, Geliermittel 2:1, Saft einer Zitrone vermischen 4 Minuten bei Mittlerer Hitze kochen, Rum hinzufügen ( oder Rumaroma) in Gläser füllen, fertig. Lecker!

Antwort
Joana 29. September 2014 - 1:43

Ohhhh die muss ich dringend ausprobieren! Total geniale Idee Kürbis in etwas Süßem zu kombinieren :)

Liebste Grüße ♥ Joana
TheBlondeLion

Es würde mich sehr freuen, wenn du hier beim Geheimtipp des Monats für mich abstimmst (ganz unten TheBlondeLion – geht jeden Tag 1x):)

Antwort
Lovely Links September - Ohne Musik | Personal Blog 1. Oktober 2014 - 16:52

[…] Reihe einen sehr lecker aussehenden Pumpkin Spice Cake gebacken und beim Anblick von Hannahs Kürbisdonuts läuft mir das Wasser im Mund […]

Antwort
Barbara 19. Oktober 2014 - 22:21

Mmmmhhhhhh

Antwort
Das war 2014 ♥ - provinzkindchenprovinzkindchen 31. Dezember 2014 - 20:07

[…] Home Sweet Home – kleine Einblicke in unser Zuhause, 20 persönliche Facts über mich, die Kürbisdonuts waren ein Teil unserer Kürbiswoche // Oktober: ich habe euch 10 kuschelige Dinge gezeigt die […]

Antwort
we love Inspiration: Herbstliche Rezepte - we love handmade 6. Oktober 2015 - 10:01

[…] nie Donuts selbst gemacht, aber das Rezept von Provinzkindchen für diese köstlich aussehenden Kürbisdonuts mit Zimt-Zucker klingt verlockend und gar nicht mal so […]

Antwort
Easy & Yummy - Kürbisbrot mit Chia-Samen - provinzkindchenprovinzkindchen 6. November 2015 - 22:42

[…] Kunstwerke daraus schnitzen und ihn natürlich auch essen. Egal ob als Suppe, im Kuchen und Donuts oder als Füllung in Ravioli, Kürbis ist total wandelbar. Meine Mama macht übrigens die perfekte […]

Antwort
Pumpkin Spice Latte {7 Blogger 7 Rezepte} – All I want is everything 4. April 2016 - 10:38

[…] (Vicky)Dienstag: Kürbis Cheesecake Muffins (Katii)Mittwoch: Kürbissalat (Nina) Donnerstag: Kürbisdonuts mit Zimt und Zucker  (Hannah)Freitag: Kürbis-Frittata (Mirela)Sonntag : … – […]

Antwort
Saftige Kürbis Brownies - provinzkindchen 7. September 2016 - 21:16

[…] macht sich auch gut in Süßspeisen oder Kuchen. Empfehlen kann ich euch deshalb mein Rezepte für Kürbisdonuts mit Zimt und Zucker und Kürbisbrot mit Chiasamen und natürlich das von heute: Kürbis Brownies – die saftigsten […]

Antwort
Carrie 28. September 2017 - 20:30

Wow die sehen ja unglaublich lecker aus. Super Idee
http://carrieslifestyle.com

Antwort
Hannah 6. Oktober 2017 - 13:41

Danke liebe Carrie ♥

Antwort
Süßes Soulfood - Meine 8 liebsten Herbst-Rezepte - provinzkindchen 22. Oktober 2018 - 17:30

[…] – ein Herbstklassiker denn du mit den letzten Zwetschken der Saison nachbacken kannst. Kürbisdonuts mit Zimt und Zucker – sie brauchen bei der Herstellung ein bisschen Geduld, aber die zahlt sich aus! […]

Antwort