COFFEE & BLOG: Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst

Hannah

Freitag und es ist wieder Zeit für COFFEE & BLOG ♥ Schnappt euch am besten eine Tasse Tee oder Kaffee, oder einen Matcha Latte so wie ich, und los geht es gleich mit einem neuen und ganz sicher spannenden Thema. Aber zuerst solltet ihr auch noch bei Nia vorbeischauen. Die hat nämlich in der letzten Woche eine richtig tolle Serie gestartet. Sie erklärt euch, wie ihr Google Analytics optimal für euren Blog nutzen könnt. Einfach ein tolles Thema, wenn ihr mich fragt, und eines, in dem ich mir auch nicht so ganz sicher bin und immer gerne was dazulerne.

Nachdem ich euch im letzten COFFEE & BLOG Posts bereits erzählt habe, wieso euer Blog uuunbedingt einen Newsletter braucht, zeige ich euch heute, wie ihr diesen mit Hilfe von Mailchimp erstellen könnt. Natürlich gibt es zum Erstellen und Versenden von Newslettern auch noch anderen Programme, jedoch ist Mailchimp das, das ich verwende und womit ich mich mittlerweile auskenne. Da der heutige Post schon ziemlich lang geworden ist und sich mit so vielen neuen Themen befasst, wird es zum Thema Newsletter auch noch einen dritten und letzten Teil geben. Worin es darin dann noch gehen wird, verrate ich euch ganz am Ende des Posts.

Hier geht es zum 1. Teil der Newsletter Serie:
>> 4 Gründe, wieso dein Blog unbedingt einen Newsletter braucht. <<
Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst

Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst

Folgende Fragen werdet ihr nach diesem Post beantworten können:

  1. Was sind Listen und wie erstelle ich sie?
  2. Wie können sich Leser für meinen Newsletter anmelden?
  3. Wie erstelle ich Signup Forms und welche Arten gibt es?
  4. Wie gestalte ich einen Newsletter?

Falls dazu am Ende immer noch Fragen offen bleiben, könnt ihr sie gerne in den Kommentaren stellen. Oder ihr schaut einfach in unserer COFFEE & BLOG Gruppe auf Facebook vorbei. Die ist übrigens noch ganz neu und bietet Platz für alle eure Fragen rund ums Thema Bloggen ♥

 

Warum Mailchimp?

Mailchimp ist sehr einfach zu bedienen, wenn man mal die unterschiedlichen Bereiche, die ich euch heute erklären werde, verstanden hat. Einen Newsletter mit Mailchimp zu erstellen ist wirklich ein Kinderspiel und macht außerdem sehr viel Spaß. Die Möglichkeiten sind sehr vielseitig und der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Bei bis zu 2000 Abonnenten und 12.000 Mails im Monat ist Mailchimp außerdem komplett gratis. Solltet ihr irgendwann mehr Abonnenten haben oder noch mehr als 12.000 Mails aussenden wollen, könnt ihr euren Account auch upgraden. Upgrades gibt es dann, je nach euren Bedürfnissen, ab $20 im Monat. Auch wenn ihr mit eurem gratis Account spezielle Features, wie z.B. automatisierte Serien, verwendet wollt, müsst ihr etwas zahlen. Für den Anfang und einen normalen wöchentlichen bzw. monatlichen Newsletter ist das Gratis Paket aber auf jeden Fall mehr als ausreichend.

 

STEP 1 – eine neue Liste erstellen

Der erste und wichtigste Schritt für euren zukünftigen Newsletter ist es, eine Liste zu erstellen. In diese Liste werden dann nicht nur eure Abonnenten aufgenommen, über sie werden auch die einzelnen Formulare erstellt, über die sich eure Leser anmelden können bzw. auch alle weiteren, die danach zur Bestätigung der Anmeldung automatisiert verschickt werden. Für Newsletter mit unterschiedlichen Abonnenten werden also auch unterschiedliche Listen erstellt. Das heißt z.B. wenn ihr einen Blog für Reisen und einen für Mode habt, und ihr wollt für beide einen eigenen Newsletter erstellen, dann erstellt ihr auch zwei verschiedene Listen damit eure Leser die Möglichkeit haben, sich nur für einen der beiden Newsletter entscheiden zu können. Und so erstellt ihr eine neue Liste:

Ihr navigiert oben im Menü zu LISTS und klickt auf CREATE LIST und erstellt so eine neue Liste für euren Newsletter. Hier gebt ihr nun alle Infos ein, die euch und den Newsletter betreffen.

List Name“ ist sozusagen der Name der Liste, unter der ihr zukünftig eure Blognewsletter erstellen werdet. Er scheint nur für euch auf und dient nur zur Orientierung.

Default from Mail“ meint die Mailadresse, wo euer Newsletter herkommt. Hier hab ich meine Blogmail angegeben, es kann aber natürlich auch eine extra für den Newsletter erstellte Adresse sein. An diese Mailadresse können eure Abonnenten antworten, wenn sie Fragen oder eben Feedback für euch haben.

Default from Name“ ist der Name, der als Absender des Newsletters aufscheint. Hier könnt ihr z.B. euren Blognamen und euren Vornamen angeben. Bei mir steht hier: provinzkindchen by Hannah

Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst

Die weiteren Punkte erklären sich denke ich schon von selbst. Ganz unten unter „Notifications“ könnt ihr noch auswählen ob oder wie oft ihr über Neuanmeldungen informiert werden wollt. Anschließend klickt ihr auf SAVE um die neue Liste zu speichern.

 

STEP 2 – Signup Forms erstellen

Im nächsten Schritt erstellen wir die Signup Forms – Anmeldeformulare – für eure neue Liste.  Ihr wählt nun auf der, nach der Erstellung der Liste erscheinen Seite, „Signup Forms“ aus. Im nächsten Schritt entscheidet ihr euch für die GENERAL FORMS und klickt auf SELECT um sie auszuwählen.

Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst

Im Drop Down Menü unter „Forms and response emails“ findet ihr nun unterschiedliche Vorlagen für Signup Forms und Mails. Die die für euren Newsletter am wichtigsten sind erkläre ich euch jetzt:

Signup Form – Das ist das Formular, über das sich eure zukünftigen Abonnenten bei eurem Newsletter anmelden können.  Das funktioniert nach der Fertigstellung über einen Link (Signup form URL, zu findet direkt unter dem Drop Down Menü) der direkt zu diesem Formular führt.

Signup Thank You Page – Die Thank You Page ist die Seite die erscheint, nachdem sich eure Leser beim Signup Formular für den Newsletter eingetragen haben. Sie sagt dem Leser auch, dass er nun eine Mail (Opt In Confirmation Mail, siehe nächster Punkt) bekommen hat, in dem er einen Bestätigungslink findet, wo er seine Anmeldung für den Newsletter noch einmal bestätigen muss.

Opt in Confirmation Mail – Das ist die Mail, in dem euer Leser die Anmeldung beim Newsletter noch einmal bestätigen muss, damit er den Newsletter in Zukunft auch bekommt. Ohne Bestätigung wird die Anmeldung nicht abgeschlossen und der Leser erhält in Zukunft den Newsletter nicht.

Confirmation Thank You Page – Die Thank You Page gibt euch die Möglichkeit, dass ihr euch bei eurem neuen Newsletter Abonnenten kurz und bündig für seine Anmeldung bedanken könnt. Hier wird ihm auch gesagt, dass er in Kürze schon ein Mail (Final Welcome Mail, siehe nächster Punkt) bekommen wird.

Final Welcome E-Mail – Das Final Welcome Mail ist das erste richtige Mail, nach dem Confirmation Mail, dass euer neuer Abonnent bekommen wird. Hier könnt ihr noch einmal die Möglichkeit nutzen, und dem Leser für seine Anmeldung zum Newsletter danken. Ich hab hier auch direkt schon den Link zu meiner Freebie Bibliothek und das dazugehörige Passwort angegeben, damit der neue Abonnent gleich Zugriff auf alle Freebies hat.

Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst

Nach diesen fünf Formularen seid ihr fürs Erste einmal gut ausgerüstet. Natürlich müsst ihr sie nicht bearbeiten, da sie sowieso einen Text einhalten. Aber es empfiehlt sich es zu machen, da die Texte auf englisch sind und auch nicht personalisiert. Wenn ihr also schon bei den Formularen und ersten Mails einen guten Eindruck machen wollt, nehmt euch die Zeit und gestaltet sie passend zu eurem Blog. Weitere Formulare, die ihr auch anpassen könnt, findet ihr direkt darunter. Hier könnt ihr z.B. die Mails für die Abmeldung beim Newsletter oder die Erneuerung der Informationen anpassen.

 

STEP 3 – Newsletter gestalten

Im dritten Schritt geht es nun richtig los mit eurem neuen Newsletter! Im heutigen Post möchte ich euch fürs Erste einmal zeigen, wie ihr euren Newsletter mit Mailchimp überhaupt gestalten könnt. Worauf ihr bei der Newsletter Gestaltung achten sollt, wie ihr ihn personalisieren und den Empfänger mit Namen ansprechen könnt, wie ihr eine Kampagne erstellt und den Newsletter dann auch abschickt, das erzähle ich euch im nächsten Teil – da der Post sonst wirklich viel zu lang werden würde. 

Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst

Im Menü unter TEMPLATES könnt ihr nun die Vorlage für euren Newsletter erstellen indem ihr auf „Create Template“ klickt. Es stehen hier unterschiedliche Templates für die Gestaltung eures Newsletters zur Verfügung. Auch könnt ihr aus bereits vorhandenen THEMES wählen oder, wenn ihr die Kenntnisse dafür besitzt, eine eigene Vorlage coden. Ich würde vorschlagen, dass ihr mit einem der Templates beginnt die ihr unter BASIC findet. Sucht euch einfach eines aus, das euch am besten gefällt und das gut zu eurem Newsletter passen könnte. Wenn ihr euch für eines entschieden habt, klickt ihr einfach SELECT und schon geht es los mit der Bearbeitung:

Auf der linken Seite seht ihr, wie euer Newsletter aussehen wird. Der Aufbau besteht aus einzelnen Bausteinen, die ihr frei bewegen oder löschen könnt. Am besten ihr spielt euch damit und probiert die verschiedenen Möglichkeiten einfach aus. Die Basis für den Aufbau ist das BASIC Template das ihr am Beginn gewählt habt.

Auf der rechten Seite im Kasten unter CONTENT findet ihr alle Bausteine die ihr mit Drag and Drop in euren Newsletter ziehen könnt. Klickt ihr einen Baustein im Newsletter (links) an, wird euch in der rechten Box gezeigt, was ihr damit machen könnt. Text eingeben, Links erstellen, Bilder hochladen, Buttons bearbeiten aber auch das Erscheinungsbild des Bausteins ändern. Am besten ist auch hier wieder, dass ihr die verschiedenen Elemente einfach ausprobiert und schaut, was ihr damit so alles machen könnt.

Auf der rechten Seite im Kasten unter DESIGN könnt ihr das Erscheinungsbild der einzelnen Bereiche eures Newsletters anpassen. Ihr könnt den Hintergrund ändern, die Rahmen und den Text anpassen und noch viel mehr.

Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst

Für mich war die Gestaltung meines ersten Newsletters seeehr zeitintensiv, da ich einfach nichts falsch machen wollte. Ich hab mich also viel informiert und ewig mit dem Design gespielt, bis es mir annähernd gefallen hat. Ich bin mir sicher, dass wenn ihr den Newsletter wirklich schön machen wollt, dass es euch nicht anders dabei gehen wird. Bis zum nächsten Teil könnt ihr ja deshalb schon fleißig üben und eure Liste, die Signup Forms und das Design erstellen. Vergesst dabei nicht, dass ihr den Link (Signup form URL) zu eurem Anmeldeformular auf eurem Blog einbindet oder mit euren Lesern in einem eigenen Post, auf Facebook, Instagram, Twitter … teilt. Macht ordentlich Werbung dafür und überlegt euch, so wie im ersten Teil schon angesprochen, ein tolles Extra und eure Liste wird schneller wachsen als ihr glaubt :)

 

Und das erwartet euch in Teil 3:

Aufbau & Versand eines Newsletters – das muss man beachten und so schickt man ihn ab! Was gehört in einen Newsletter, welche Bereiche sind besonders wichtig, wie erstelle ich eine Kampagne, wie verschicke ich den Newsletter an meine Abonnenten und viel mehr. Ich zeige euch außerdem, wie ihr den Newsletter personalisieren und den Empfänger im Newsletter direkt oder auch im Betreff mit dem Namen ansprechen könnt.

 

>> Hier geht es zum 1. Teil der Serie: 4 Gründe, warum dein Blog einen Newsletter braucht. <<

Hinterlasse einen Kommentar

* By using this form you agree with the storage and handling of your data by this website.

8 Kommentare

detailmagic 21. Februar 2016 - 17:36

Hallo Hannah!

Danke für die tolle Anleitung zu Mailchimp :) Habe mir vorgenommen dieses Jahr auch mal einen Newsletter für meinen Blog zu erstellen, da sind deine Tipps wirklich hilfreich ;) Und man sieht, dass du dir mit dem Post richtig Mühe gegeben hast!

Liebste Grüße und ein schönes Restwochenende, Lisa

Antwort
provinzkindchen 24. Februar 2016 - 10:16

Hallo Lisa, es freut mich sehr, dass dir mein Post gefallen hat! Und wer weiß, vielleicht setzt du dein Vorhaben ja auch um? Es ist wirklich nicht so kompliziert wie es auf den ersten Blick aussieht ;)

Antwort
Monatsrückblick Februar 2016 1. März 2016 - 8:11

[…] Gedanken gespielt, einen Newsletter auf deinem Blog anzubieten? Oder tust du das vielleicht schon? Provinzkindchen zeigt dir, wie du das mit Mailchimp […]

Antwort
E wie E-Mails - AileenHannah 7. März 2016 - 8:03

[…] in Planung ist und man ihn sehr bald abonnieren kann. Geholfen hat mir dabei der tolle Beitrag Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst von Hannah von […]

Antwort
Michael 26. Mai 2016 - 12:58

Ich hadere auch schon lange mit dem Gedanken einen Newsletter anzubieten, dank deiiner Anleitung werde ich das bald mal in Angriff nehmen! Sie nimmt einem den Schrecken vor Mailchimp.

Antwort
Luisa Wagner 2. Mai 2017 - 20:08

Erstmal wirklich schöner Blogpost. Ich setze mich auch gerade mit MailChimp auseinander und habe folgendes Problem. Ich würde gerne ein Pop-up Sign up Form in meinen Blog ein binden weis aber nicht wo ich den Code in meinem Blog eingeben soll. Vielleicht weißt du ja Rat. Ich würde mich sehr freuen.

Liebe Grüße
Luisa von http://www.smallperfectmoments.com

Antwort
Angela 24. Oktober 2017 - 13:27

Hallole,

ich sitze seit 3 Tagen am diesem Newsletter von mailchimp und ich komme einfach nicht weiter…englich ist sooom ühsam.
Meine Fragen richten sich im folgenden damit ich mal Klarheit bekomme.
Ich habe alles gemacht was nur so ging…Campagne erstellt, das ist ja was der Abonent sieht wenn er den Newsletter aboniert…hier Änderungen durchzuführen habe ich wage gefunden…
Template habe ich auch erstellt und ich habe bisher einen Abonnenten…habe den Newsletter versenden…nun die Frage: Wie kann ich denn diesen Newsletter wenn er von mir bearbeitet wurde wieder neu versenden? oder muß ich immer wieder einen neuen Newsletter erstellen, also eine Template neu createn? Dann hätte ich zig Newsletter…
Eigentlich ist das die Hauptfrage…Wie kann ich nach Bedarf meinen Newsletter versenden?
Alles ist doch nur eine Vorlage, also kann ioch diese bearbeite…läßt sie auch zu…aber wie versende ich die Aktuallisierte version…ich finde einfach nix!

Danke für Hilfe

Antwort
COFFEE & BLOG: Newsletter gestalten und versenden - provinzkindchen 23. Mai 2018 - 15:59

[…] Hier geht es zum 2. Teil der Newsletter Serie: >> Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst << […]

Antwort