coffee & blog

COFFEE & BLOG – Media Kit & was muss rein?

Media Kit How To

Jeder Blogger der mit Firmen zusammenarbeitet oder zusammenarbeiten will, braucht zwar nicht uuunbedingt ein Media Kit, aber es ist sicher sinnvoll eines zu haben. Wieso, weshalb, warum und was da überhaupt so drinnen sein soll, das verrate ich euch heute in meinem neuen COFFEE & BLOG Post „Media Kit – Was muss rein?“.  Wir sind übrigens zurück nach etwas längerer Pause, ab nun findet ihr wieder regelmäßig und abwechselnd am Freitag, Posts zum Thema Bloggen bei Nadine und mir. Falls ihr Wünsche oder Anregungen habt, sagt gerne Bescheid ♥ 

Kaffee oder Tee geschnappt? Ein bequemes Plätzchen gefunden? Dann kanns ja losgehen :) 

Ich persönlich hab mich ja länge davor geziert, endlich mal ein Media Kit für provinzkindchen zu erstellen. Man muss sich wirklich Zeit dafür nehmen, davor vielleicht ein bisschen recherchieren und Inspiration bei anderen holen, die eigenen Zahlen zusammenfassen und dann alles schön präsentieren, formatieren und layouten. Denn was mir besonders wichtig ist: es muss nicht nur alles wichtige drin stehen, es soll auch was hermachen und den Blog und Blogger dahinter repräsentieren.

Media Kit How To

Wofür brauche ich ein Media Kit?

Ein Media Kit dient dazu euch und euren Blog zu präsentieren, um ihn für potenzielle Kooperationspartner interessant zu machen. Es ist eine Art Darstellung und Präsentation eurer „Marke“ und fasst alle wichtigen Facts eures Blogs zusammen:  Wer ihr seid, was euren Blog so einzigartig macht und zeigt außerdem Statistiken aber auch Preise.

Kennst du schon:   Instagram Stories Tipps und Tricks

 

Was gehört in ein Media Kit?

Vorstellung: über dich, deinen Blog, wann ist er entstanden, was sind deine Themen, was macht deinen Blog aus, wer sind die Leser deines Blogs, Social Media Kanäle …
Möglichkeiten der Zusammenarbeit + Preise: Produkttests, Shopvorstellungen, Textlinks, Sponsored Posts, Advertorials, Banner…
Bisherige Zusammenarbeiten: eine Auswahl bisheriger Zusammenarbeiten, Kooperationspartner
Statistiken: Seitenaufrufe pro Monat, Eindeutige Besucher, PageRank, Zahlen der Social Media Kanäle

 

Wie gehört es gestaltet?

♥ 1-3 Seiten lang
♥ Übersichtlich, auf den Punkt gebracht
♥ Optisch ansprechend, zum Design deines Blogs passend (Farben, Schriftart …)
♥ mit einem Foto von dir, möglicherweise ein paar Fotos/Ausschnitte von den beliebtesten Posts

 

Ein paar Tipps:

♥ In Windows lässt sich ein Media Kit super mit dem Publisher erstellen, aber auch mit dem Online-Bildbearbeitungsprogramm PicMonkey kriegt ihr es mit dieser Anleitung sicher super hin
♥ Denkt immer daran: der erste Eindruck zählt!
♥ Nehmt euch richtig Zeit für euer Media Kit – nehmt euch ein Wochenende her und arbeitet daran wie an einem Projekt
♥ Ein paar Beispiele für Media Kits gibt es z.B. bei: the blog maven & the busy budgeting mama

 

 

 Ich hoffe, der Post hat euch ein bisschen geholfen oder den nötigen Schubs gegeben, um endlich eurer Media Kit zu starten ;) falls ihr noch Fragen habt: immer nur her damit :) 

You Might Also Like

9 Kommentare

  • Reply
    Barbara
    15. November 2014 at 9:35

    Toller Beitrag, war mit dem Begriff ‚Media Kit‘ immer ein bisschen überfordert. Habe ihn mir gleich gespeichert :-)

  • Reply
    Rosie von Waldherr
    15. November 2014 at 13:24

    Danke, das ist ein toller Post!!! =D

    xoRosie
    Rosie’s Life

  • Reply
    Jean
    15. November 2014 at 20:26

    Danke für diesen hilfreichen und inspirierenden Post! Hast du denn schon einmal deinen Media Kit verschickt? LG ♥ Jean

  • Reply
    Jasmin
    16. November 2014 at 22:50

    Wirklich interessanter und nützlicher Post :)

  • Reply
    Isabelle
    17. November 2014 at 9:47

    Hi hi, dein Beitrag ist mir so in Erinnerung geblieben, dass ich ihn in meinem Wochenrückblick verlinkt habe. Er geht gleich online :) Lieben Gruß, Isabelle

  • Reply
    Kathi
    17. November 2014 at 13:00

    Ein sehr toller und informativer Bericht – vielen Dank dafür. Werde mich wohl auch mal mit dem Thema auseinandersetzen :)

    Liebe Grüße
    Kathi

  • Reply
    Lina
    17. November 2014 at 15:57

    Danke für den Artikel – ähnliche Punkte habe ich auch bei der Erstellung meines eigenen MediaKits beachtet. Ich finde es wichtig, es regelmäßig zu aktualisieren, denn so wie mein Blog wächst und sich wandelt, so möchte ich mich auch Firmen gegenüber darstellen :)

  • Reply
    COFFEE&BLOG: Clipping Mask in Photoshop • A Lovely Crush
    5. Dezember 2014 at 14:23

    […] Habt ihr eigentlich schon Hannahs interessanten Beitrag zum Thema Media Kit für Blogger […]

  • Reply
    12mal12 November - heldenwetter
    4. Oktober 2015 at 20:08

    […] ein paar gute und wirklich sinnvolle Ratschläge für Instagram. Außerdem Infos darüber, was ins Media Kit reinmuss und ein Tipp für einen praktischen Texteditor. Hier besser nur klicken, wenn ihr […]

  • Leave a Reply

    Mehr in coffee & blog
    COFFEE & BLOG – Tipps für die Sidebar

    Auch wenn man sie bei vielen Blogs auf Anhieb nicht mehr gleich sieht, sie ist...

    Schließen