beauty inspiration

Die Humble Brush & wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannst

Die Humble Brush & wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannst


Werbung | Wer kennt sie nicht, die Fotos von den mit Plastikmüll überschwemmten Stränden der Dominikanischen Republik. Die Bilder sind erschreckend und halten uns warnend vor Augen wie wichtig es ist, jetzt etwas zu ändern! Nicht ohne Grund ist plastikfrei(er)es Leben ein Thema, das im Moment immer mehr Menschen beschäftigt. Zum Glück!

Das Reduzieren von Plastik im Alltag ist ein Prozess, der nicht von heute auf morgen passiert. Aus eigener Erfahrung und spätestens seit dem #plasticfreejuly weiß ich, dass man sich dabei nicht unter Druck setzen und ab sofort große Veränderungen erwarten darf.  Dann ist man schnell frustriert und das „Projekt“ schon von Beginn an zum Scheitern verurteilt. Deshalb: gib dir Zeit!

Wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannst

Was zählt, ist sich bewusst zu machen, welche Produkte man verwendet, aus was diese bestehen und wie man Plastik(müll) im Alltag vermeiden kann. Das ist am Anfang nicht immer ganz leicht und erfordert Übung und ganz viel Geduld. Aber schon mit kleinen Schritten in die richtige Richtung kann man eine große Wirkung erzielen.  

Einen kleinen Schritt in die richtige Richtung gehst du, wenn du alte Produkte aus Plastik aufbrauchst und dann Schritt für Schritt durch nachhaltige Alternativen ersetzt. So wie zum Beispiel deine herkömmliche Zahnbürste aus Plastik durch eine umweltfreundlichere aus Bambus.  

Die Humble Brush & wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannst

Humble Brush – Die umweltfreundliche Zahnbürste aus Bambus

Im Handel sind einige Bambuszahnbürsten erhältlich, ein ganz besonders „bescheidene“ möchte ich dir heute vorstellen: Die Humble Brush. Außerdem verrate ich dir am Ende ein paar Tipps, wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannst.

Etwas Kleines mit großer Wirkung zu entwickeln, war seit Beginn an die Vision des Gründers von Humble Brush. Das Ergebnis ist bunt & biologisch und kommt ganz ohne Plastik aus. Entworfen wurde unteranderem Bambuszahnbürste, die von Zahnärzten entwickelt wurde, übrigens in Schweden.

4 gute Gründe für die Humble Brush

Gründe für eine Zahnbürste, die ohne Plastik auskommt, gibt es viele. 4 Gründe, die für die vegan zertifizierte Bambuszahnbürste mit den bunten Borsten sprechen, verrate ich dir jetzt.

Die Humble Brush & wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannstGrund 1:
Ein Griff aus Bambus

Der ergonomisch geformte Griff der Humble Brush besteht statt dem üblichen Plastik aus natürlichem Bambus der zu 100 % biologisch abbaubar ist. Bambus ist ein besonders ökologischer und umweltfreundlicher Rohstoff, da die Pflanze sehr schnell nachwächst und bei der Kultivierung keine Dünger oder Pestizide benötigt werden.

Der Bambusgriff liegt beim Putzen wirklich gut in der Hand. Ungewohnt ist anfangs beim Zähneputzen das Gefühl von Holz, wo man ja sonst glattes Plastik gewohnt ist. Aber das ist wirklich nur Gewohnheit und legt sich nach einiger Zeit von selbst.
 
Die Humble Brush & wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannst

 

Grund 2:
Weiche, BPA freie Borsten

Die Humble Brush gibt es aktuell für Erwachsene als medium Zahnbürste . Die weichen Borsten sind wellenförmig angeordnet und passen sich so beim Putzen gut den Zähnen an.

Wird beim Griff der Zahnbürste komplett auf Plastik verzichtet, so hat man sich auch bei den Borsten um Umweltfreundlichkeit bemüht. Die Entwickler von Humble Brush haben sich nach vielen Tests und Prototypen für Borsten aus Nylon 6 entschieden, das BPA-frei und ganz besonders widerstandsfähig ist, lange hält und doch recycelbar ist. Denn kein rein pflanzliches Material kann die Lebensdauer erfüllen, die der Verbraucher bei einer Zahnbürste erwartet.

Kennst du schon:   Meine 6 Tipps zum Warmhalten im Winter

Die Humble Brush & wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannstGrund 3:
Die kompostierbare Verpackung

Auch bei der Verpackung setzen die Gründer der Humble Brush auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Die Bambuszahnbürste ist in einer Hülle aus biologisch abbaubarem Material pflanzlichen Ursprungs und in einem Karton aus 100% recyceltem Material verpackt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Humble Brush & wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannstGrund 4:
Eine Bürste, zwei Lächeln – Die Humble Smile Foundation

Humble steht für „bescheiden“, und das ist bei der Bambuszahnbürste doppelt der Fall. Sie ist nicht nur der Umwelt gegenüber bescheiden, sondern auch hilfsbedürftigen Menschen gegenüber.

Durch das soziale Engagement der Humble Smile Stifung, die sich weltweit um nachhaltige Projekte bemüht, erhält für jede verkaufte Humble Brush ein bedürftiges Kind eine Zahnbürste oder eine alternative Zahnpflege.

 

 

Die Humble Brush & wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannst

Na, haben dich die 4 Gründe auch überzeugt?

Die Humble Brush ist in Österreich bei Bipa, dm und Spar für einen UVP von 3,99 € erhältlich. Zur Auswahl steht sie in 5 hübschen Farben: Weiß, Blau, Gelb, Rosé und Schwarz – passend für jedes Badezimmer. Im Vergleich zu den kunterbunten Plastikzahnbürsten ist die Humble Brush mit ihrem Griff aus Bambus und den farbigen Borsten ist nicht nur ein echter Hingucker im Bad, sondern ermöglicht uns allen auch einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt.

Die Humble Brush & wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannst

Wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannst

  • Nimm bei jedem Einkauf immer einen Stoffbeutel mit, dann muss du kein Plastiksackerl verwenden. Am besten, du hast den Beutel immer in deiner Handtasche dabei, dann kannst du ihn auch nicht so schnell vergessen.
  • Statt Wattepads kannst du Waschlappen oder Pads aus Stoff benutzen, die man waschen und wiederverwenden kann. Wenn du Wattestäbchen verwendest, wieso nicht die mit einem Stiel aus Papier?
  • Achte auf die Inhaltsstoffe in deiner Kosmetik. Verwende Zahnpasta, Duschgel & Co, das ohne Mikroplastik auskommt und möglichst nicht in Plastik verpackt ist. Verpackungsfreie Alternative gibt es mittlerweile schon in der Drogerie.
  • Mach deine Pflegeprodukte doch einfach mal selbst. Dann weißt du, was drinnen ist, und kannst als Verpackung zum Beispiel alte Gläser wählen. Anleitungen dafür gibt es genug.
  • Ersetze alte oder bereits abgenutzte Produkte durch plastikfreie Alternativen. Zum Beispiel durch einen Rasierhobel aus Edelstahl, ein Kamm aus Holz, eine Bürste mit Naturborsten …
  • Auch putzen kannst du ohne Plastik, denn Natron und Essig sind super Allzweckreiniger.
  • Hab deinen Becher oder deine Trinkflasche immer mit dabei. So muss du dir unterwegs nichts Verpacktes kaufen, sondern kannst deine Gefäße einfach befüllen lassen.
  • Sammle deinen Müll und trenne ihn richtig. Heb auch mal was auf, wenn was am Boden herumliegt und wirf es in den nächsten Müllkübel.

 

Beschäftigst du dich mit dem Thema „Plastikfrei(er)es Leben? Was machst du, um im Alltag Plastik zu vermeiden? Wie findest du die Humble Brush? Ich freue mich auf deine Meinungen in den Kommentaren!

P.S. wenn dir dieser Post gefällt, pinne ihn doch auf Pinterest!

Die Humble Brush & wie du mit kleinen Veränderungen im Alltag Plastik vermeiden kannst

You Might Also Like

Keine Kommentare

Leave a Reply

Mehr in beauty, inspiration
DIY Scrub Bar: Festes Peeling selber machen

Dieser Post enthält Affiliate-Links*. Na, sind eure Beine Sommer-ready? Der Sommer hat zwar schon ein...

Schließen