COFFEE & BLOG: Warum ich angefangen habe zu bloggen

Hannah

Für den heutigen COFFEE & BLOG Post haben Nadine und ich uns etwas Besonderes überlegt. Wir beide bloggen schon seit vielen Jahren, haben beide Ups und Downs gehabt, waren schon Mal kurz davor alles hinzuschmeißen und sind trotzdem dabei geblieben. Das alles aus dem einen Grund: weil wir das Bloggen lieben. Wie wir zum Bloggen gekommen sind, was andere Blogs damit zu tun hatten und einiges mehr, verraten wir euch heute. Am Schluss habt ihr außerdem die Möglichkeit, selbst ein Teil dieses Posts zu werden, in dem ihr bei unserem COFFEE & BLOG Link-Up mitmacht und auf eurem Blog auch einen Post zum Thema „wieso ich angefangen habe zu Bloggen“ schreibt. Alle eure Posts sammeln wir am Ende des Posts – wir würden uns sehr freuen, wenn ihr eure Geschichten mit uns teilt ♥

 Warum hast du angefangen zu bloggen? Mach mit bei unserem Link Up!

Warum ich angefangen habe zu bloggen

Das Internet hab ich irgendwann mit elf Jahren entdeckt. Das ist jetzt schon gut 15 Jahre her- ein Wahnsinn, oder? Damals durfte ich pro Tag nur 30 Minuten online sein und erst ab 18 Uhr, weil es da billiger war. Außerdem hat natürlich das Telefon in der Zeit nicht funktioniert, und meine Oma hat sich des Öfteren aufgeregt, dass sie uns dann nicht erreichen konnte.  Die ersten Dinge die ich im Internet entdeckt habe waren Themen-Chats, zum Beispiel zu Harry Potter, das war damals ziemlich cool. Außerdem konnte man sich Informationen zu seinen Lieblingsstars besorgen, mit viel Geduld Videos anschauen und nach Fotos suchen. Besonders geliebt habe ich auch das „alte“ Asos (gehen wir mal kurz zurück mit der Wayback Machine), als es noch ein Shop war, bei dem man die Klamotten und Accessoires der Stars nach shoppen konnte. Schon damals hab ich meine ersten Wishlists erstellt und Collagen zu Looks nachgebaut – ausgedruckt und aufgeklebt, versteht sich ;)

Wann genau ich dann Blogs entdeckt habe, weiß ich gar nicht mehr. Aber es wird wohl so um 2005 herum gewesen sein. Zu der Zeit war ich auf schon livejournal und myblog unterwegs und habe in fremden „Tagebüchern“ gelesen und auch mein Herz online ausgeschüttet und meine Teenager „Probleme“ im Internet niedergeschrieben ;)

Die ersten Blogs die ich gelesen habe

Ein paar der ersten (Mode)blogs die ich gelesen habe, sind mir noch gut in Erinnerung geblieben weil ich sie so gerne gehabt habe. Ganz besonders mochte ich:

♥ Den Blog MilleMusings von Milena, die jetzt zusammen mit Amelie (deren Blog Wind Cries Amy ich auch total gerne gelesen habe) und Antonia auf Amazed bloggt. Auf Amazed gibt es übrigens auch ein Best of MilleMusings.
♥ Den Blog der lieben Lari, fiebermädchen
♥ Den Blog LesMads, damals noch von Jessica Weiß, die jetzt auf Journelles schreibt, und Julia Knolle.
♥ Den Blog bees and balloons von Katja, die dann zu LesMads gewechselt ist
♥ Die französischen Blogs Le Blog de Betty und The cherry blossom girl die ich heute fast nur noch via Instagram verfolge

und noch so einige mehr :)

Wie provinzkindchen entstanden ist

provinzkindchen ist Ende 2009 entstanden, die meisten Posts sind auch noch heute hier vorhanden. Nach unzähliger Versuche und verschiedenen Namen auf myblog und blogger,  hab ich endlich mit provinzkindchen meinen Platz gefunden. Der Name entstand irgendwann spontan, und begleitet mich seither. Ich hab mehr als nur einmal überlegt ihn zu ändern, etwas zu nehmen das mehr „fancy“ ist oder vielleicht englisch. Aber der Name gehört schon irgendwie so fest zu mir, und ich hab bisher keinen würdigen Ersatz dafür gefunden. Starten wollte ich eigentlich immer einen Fashionblog, weil ich das von den andern Bloggern so kannte und Modedesignerin sehr lange Zeit mein Traumberuf war – aber das ist eine andere Geschichte ;)  Geklappt hat das mit dem Fashionblog eigentlich nie, und mittlerweile weiß ich, dass das auch okay so ist. Meine Stärken liegen einfach woanders, und Fashion bedeutet mir inzwischen nicht mehr so viel wie früher. Was mir bei provinzkindchen wichtig ist sind Ehrlichkeit, Einfachheit, Authentizität und Liebe zu dem, was ich mache. Ich möchte „Ich“ sein können und das zeigen, was ich wirklich mag und wie ich wirklich bin. Schwer fällt mir dabei immer noch, mich selbst als Person etwas mehr in den Mittelpunkt zu rücken und mehr von mir zu erzählen ;)

Was ich am Bloggen liebe

Ich liebe es, Dinge, die ich mag mit anderen teilen zu können. Ich liebe es, immer wieder neue Dinge auszuprobieren. Ich liebe es, immer wieder so ehrliches und liebes Feedback von euch zu bekommen. Ich liebe es, dass ich so tolle Menschen über das Bloggen kennengelernt habe. Ich liebe es, dass ich in den letzten Jahren so viele unglaubliche Dinge erleben konnte. Dass ich so viele Möglichkeiten bekomme, so viel ausprobieren durfte, dass ich mich immer wieder neu erfinden kann, dass ich mich weiterentwickeln kann – dass ich mit meinem Blog wachsen kann und meine Leser mit mir mit. Bloggen ist einfach ganz was Tolles!

Was ich mir für die Zukunft wünsche

Ich möchte…

  • … noch mehr auf euch und eure Kommentare eingehen
  • … mutiger sein und mehr meiner Ideen umsetzen
  • … regelmäßiger und beständiger Bloggen
  • … mehr Persönlichkeit einbringen
  • … die Qualität von Fotos und Text verbessern
  • … mehr mit anderen Bloggern zusammenarbeiten

Da hab ich mir auf jeden Fall einiges vorgenommen, und ich bin sehr froh, wenn ich nur einen kleinen Teil davon schaffe. Ende des Sommers hab ich auch eine kleine Leserumfrage gestartet, deren Ergebnisse sehr interessant waren und die ich euch eigentlich noch zeigen möchte. So eine Umfrage zeigt einem sehr schön, wieso die Leser deinen Blog überhaupt lesen, und welche Themen ihnen besonders gut gefallen. Die Umfrage hilft mir sehr dabei, meinen Weg zu finden und euch mit den Inhalten immer ein Stückchen weiter entgegen zu kommen. Ich möchte mich auch mehr auf die Dinge konzentrieren, die ich kann, anstatt ständig an den gleichen zu verzweifeln die mir einfach nicht so liegen.

Das war meine Geschichte – und welche ist eure?

 

Wir wollen eure Geschichte lesen!
Macht mit bei unserem COFFEE & BLOG Link Up

Da wir sehr gespannt sind, wieso ihr mit dem Bloggen begonnen habt, würden wir uns freuen, wenn ihr einen Post zu dem Thema schreibt und in mit uns teilt. Dazu erstellt ihr einfach euren Post, klickt hier unten auf dem Button „Add your link“ und gebt alle Infos zu eurem Beitrag ein. Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns über jeden, der mitmacht ♥


11 Kommentare

Simone 30. Oktober 2015 - 18:34

Voll interessant, welche Blogs du als erstes so gelesen hast :)
Hihi, so richtig intensiv habe ich mich mit dem Internet auch in „Themen Chats“ bzw „Foren“ auseinandergesetzt :D Bei mir war es High School Musical :P Wobei das dann eher Nebensache war und ich nur noch mit den dort kennengelernten Leuten gechattet habe ;)

provinzkindchen 30. Oktober 2015 - 22:07

Bei mir war es glaub ich Harry Potter, was danach kam weiß ich nicht mehr so recht. Aber Foren, ja, die waren auch dabei :)

Kerstin 30. Oktober 2015 - 20:49

Super interessanter Post. Ich finde deinen Blog so toll – bin wirklich froh, dass es kein ganzer Fashionblog geworden ist.
Bei mir hat das Bloggen mit Tumblr angefangen. Danach hatte ich noch 2 andere Blogs (auf das Bloggen mit blogger bin ich durch Mädchen.de gekommen). Aber irgendwie hab ich immer aufgehört aus Angst, dass meine „real-life“ Freunde den Blog finden könnten. So doof irgendwie :DD

Oh, und: ich würde mich ja sowas von freuen, wenn ich auch mal zu den Leuten gehöre, die du durchs Bloggen kennen gelernt hast :P

Love, Kerstin
http://www.missgetaway.com/

provinzkindchen 30. Oktober 2015 - 22:06

danke für das liebe Kommentar ♥ ich würde dich auch sehr gerne mal in „echt“ kennenlernen, vielleicht schaffen wir das ja mal. Das Greenhouse würde sich sicher gut als Treffpunkt anbieten ;)

Täbby 30. Oktober 2015 - 21:18

Irgendwie finde ich es immer sehr interessant zu lesen, wie irgendwer zum Bloggen gekommen ist.

Bei mir war es letztendlich eine Freundin, die damals einen Blog begonnen hat. Seit dem habe ich eigentlich auch die letzten 3 Jahre gebloggt… vielleicht schreibe ich noch einen Post zum Thema, mal sehen.

Liebe Grüße

provinzkindchen 30. Oktober 2015 - 21:43

Das wär super, wenn du noch einen Post dazu schreibst. Ich finde solche Geschichten immer sehr spannend, weil die Gründe doch sehr verschieden sind :)

Alina 30. Oktober 2015 - 21:53

Toller Post! Es ist richtig interessant zu lesen, welche Blogs du so als erstes gelesen hast :)
Ich weiß auch noch genau welchen Blogs ich schon sehr lange folge, deiner ist da übrigens auch dabei :)
xx Alina
thelittlediamonds.de

provinzkindchen 30. Oktober 2015 - 22:04

das freut mich jetzt aber, liebe Alina, dass ich zu deinen ersten gehören ♥ Ich weiß leider nicht mehr genau welche alle meine ersten waren, aber das ist zumindest ein kleiner Teil davon. Viele lese ich auch heute noch gerne :)

COFFEE & BLOG: Organisation - 8 Apps für Blogger - provinzkindchenprovinzkindchen 6. November 2015 - 18:16

[…] los geht es mit einem neuen COFFEE & BLOG Post! Wenn ihr wollt, schaut doch auch noch einmal beim letzten vorbei, falls ihr ihn noch nicht entdeckt habt. Nadine und ich erzählen euch darin, wie wir zum […]

COFFEE & BLOG: Organisation – 8 Apps für Blogger - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com 6. November 2015 - 18:47

[…] los geht es mit einem neuen COFFEE & BLOG Post! Wenn ihr wollt, schaut doch auch noch einmal beim letzten vorbei, falls ihr ihn noch nicht entdeckt habt. Nadine und ich erzählen euch darin, wie wir […]

Jacky N. 19. November 2015 - 18:42

Ich finde die Idee super und hab meinen Beitrag dazu auch schon geleistet. Ich finde es immer wieder toll, wenn ich lese, wie lange viele Blogger schon Freude daran haben. Da kann ich mit meinen bald drei Jahren noch nicht ganz mitreden :D
Und dein Dilemma mit dem Fashionblogger-Versuch kommt mir bekannt vor, bei mir war es hingegen immer mit Beauty. Ich hab so viele Beautyblogs und -youtuber verfolgt (und tue es noch immer) und finde das ganze total interessant und wollte deshalb auch total gerne darüber schreiben. Nur leider bin ich der absolute Makeup-Muffel und es hat ziemlich lange gebraucht bis ich mir das endlich mal eingestanden habe :D

Alles Liebe, Jacky N.
vapausblog.wordpress.com

Kommentare sind geschlossen.