where to stay

Where To Stay: Hotel Daniel Wien

Die liebe Vicky, von der ich mir für diesen Post auch ein paar Fotos borgen durfte, und ich, hatten vor für den 6. Beautyflohmarkt am 29. Juni nach Wien zu fahren. Jeder von uns hat nämlich einiges an Zeug angesammelt das wir unbedingt loswerden wollten. Da der Aufbau für den Flohmarkt am Sonntag schon ziemlich früh begann, und wir von Graz aus doch knapp 2 Stunden nach Wien brauchen, haben wir uns überlegt gleich einen Tag früher zu fahren und Wien zu erkunden.
 
Das Hotel Daniel kenn ich schon aus Graz, denn dort steht es genau am Bahnhof und lag früher direkt auf meinem Weg von Zuhause zum McFit. Beim Vorbeigehen hab ich immer die tolle pastellige Fassade mit den kleinen Balkons bewundert und auch die tollen Eames, die man durch die Glasscheiben im Eingangsbereich sieht. In Wien gibt es das Hotel Daniel seit 2011, dort steht es am Landstraßer Gürtel Nr. 5 mit der Straßenbahn vor der Türe und direkter Anbindung zur Innenstadt. Im Vergleich zum Hotel Daniel in Graz, hat das in Wien statt süßen Balkonen, eine Fassade ganz aus Glas.
 
hoteldaniel
 

Vickys und mein Zimmer, beide in der SMART Kategorie für 95€ pro Nacht, lag im 6. Stock mit einem super Blick über Wien. Die Zimmer waren übrigens wirklich richtig smart, sehr offen gestaltet und mit einer herrlichen Regendusche, umrandet von Glas mitten im Raum. Das Bett war ziemlich kuschelig und verlockend, aber wir hatten leider zu viel vor um uns gleich richtig reinkuscheln zu können und den Flat TV ausgiebig zu testen. Am Samstag hatten wir nämlich vor ein paar nicht so typisch touristische Plätze anzuschauen. Unser Chauffeur von Blacklane Limousines, mit dem wir zwei Stunden lang durch Wien gefahren sind,  war uns dabei eine unheimlich große Hilfe und ein wirklich toller Guide. Was wir uns angeschaut haben und wo wir waren, dazu erzähl ich euch bald in meinem Travel Diary mehr. Freut euch schon mal, denn es sind zwei echt tolle Tipps dabei die ihr vielleicht noch nicht so kennt ;).
hotel daniel2hotel daniel 4hotel daniel hotel daniel 6hotel daniel 5
 
Nach dem Sightseeing und leckerem Essen in der Weinschenke zusammen mit Nina, sind wir müde zurück ins Hotel gefahren und hätten uns nichts mehr gewünscht, als uns endlich ins Bett zu kuscheln und ein bisschen das gratis (!!) W-Lan zu nutzen. Aber wir waren noch fleißig, und haben bis um ein Uhr in der Früh unsere Wundertüten für den Beautyflohmarkt vorbereitet.
 
Am Sonntag mussten wir dann leider schon gegen 8 beim Frühstück sein, leider keine gute Zeit für mich um mich ausgiebig durch das tolle Frühstücksbuffet und die Leckereien der Bakery zu kosten. Zwei Stunden später, und ich hätte wahrscheinlich nie mehr aufgehört zu essen. Es gab einfach alles was das Herz begehrt, sogar Omelettse konnte man sich frisch zubereiten lassen. Um das Frühstück im Daniel zu genießen, muss man übrigens nicht zwingend Gast sein. Die Plätze, unter anderem in der bequemen Lounge oder auf der Terrasse, werden nach dem “first come, first serve” Prinzip vergeben, wobei Gäste natürlich Vorrang haben. Frühstück gibt es an Wochentagen von 6:30 bis 10:00 und am Wochenende von 6:30 bis 12:00 für 17 € bzw. 19 € pro Person.
 

hotel daniel 8 hoteldaniel3hotel daniel 7

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Falls ihr also mal einen Citytrip nach Wien plant, wird euch das Hotel Daniel garantiert nicht enttäuschen – auch wenn ihr nur zum Frühstück vorbeischaut :)
 
 
Danke an das Hotel Daniel für die Einladung
und den angenehmen Aufenthalt!

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    fitandsparklinglife
    5. Juli 2014 at 11:42

    Das Hotel sieht wirklich klasse aus, irgendwie stylisch! Gute Frühstück-Buffets sind für mich total wichtig, vor allem weil ich keinen Zucker esse. Hat ein Hotel da keine große Auswahl sieht es für mich oft schlecht aus! Danke für den tollen Bericht, wird auf jeden Fall für einen Wien Trip vorgemerkt!

  • Leave a Reply