beauty

Sommerfitte Füße – Pediküre für Zuhause

Sommerfitte Füße - Pediküre für Zuhause

Besonders nach einem langen Winter in Socken und geschlossenen Schuhen, oder nach einem Städtetrip bei dem man den ganzen Tag durch eine fremde Stadt läuft, muss man auch auf seine Füße Rücksicht nehmen. Ich weiß nicht, wie oft ich im Sommer Frauen sehe die Sandalen tragen und deren Füße irgendwie nur unappetitlich und bäh aussehen. Ich finde wenn man offene Schuhe trägt, sollte man seinen Füßen schon ein bisschen Zeit und Pflege widmen. Es geht ja soooo einfach und tut auch gar nicht weh ;)

Als Tchibo mich fragte, ob ich nicht Lust hätte das Wellness Paket für Füße vorzustellen, das es bei in den Shops und online zu kaufen gibt, hab ich das als Gelegenheit genommen endlich, trotz unfotogener und schiefer Zehen,  meine Tipps für eine Pediküre für Zuhause nieder zuschreiben ;) Ich war noch nie bei einer “echten “ Pediküre weil ich dafür irgendwie viel zu geizig bin, und mache deshalb alles selbst Zuhause. im Internet findet man sehr viele Tipps dazu, alle machen es ein bisschen anders aber überall kommt das gleiche vor. Damit ihr euch in Zukunft vielleicht ein bisschen Geld sparen könnt, oder euch und euren Füßen z.B. nach einem Städtetrip oder einem langen Tag im Stehen, etwas Gutes tun könnt, zeig ich heute meine 4 Schritte für Sommerfitte Füße.

Die meisten der hübschen Produkte die ihr auf den Fotos seht, das Fußmassagebad, das Fußpflegeset mit Fußpeeling, Fußbadesalz, Fußlotion und Hornhautfeile und die Nagellacke, wurden mir von Tchibo zu Verfügung gestellt. Ich habe die Produkte für die Pediküre für Zuhause getestet und werde euch im Anschluss, ganz am Ende des Postes, objektiv von meinen Erfahrungen damit erzählen. Und außerdem gibt es ein kleines G I V E A W A Y für euch. In den verschiedenen Schritten selbst aber, stelle ich euch natürlich nur die Produkte vor die ich sonst auch immer verwende.

Sommerfitte Füße - Pediküre für Zuhause
Sommerfitte Füße - Pediküre für ZuhauseSommerfitte Füße - Pediküre für Zuhause
Sommerfitte Füße - Pediküre für Zuhause

Sommerfitte Füße – Pediküre für Zuhause

Essentials

ein Fußbad oder eine einfache Schüssel mit warmem Wasser, Fußbadesalz oder euer Lieblingsduschgel, eine Hornhautfeile oder einen Bimsstein sind die wichtigsten Dinge für eine Pediküre für Zuhause.

Ihr füllt euer Fußbad, oder eure Wanne, mit warmem Wasser und gebt euer Fußbadesalz oder eben euer Duschgel hinzu.

D I Y:

Alternativ könnt ihr euch auch selbst ein Fußbadesalz mischen. Dazu nehmt ihr einfach 2 EL Meersalz und eine halbe Tasse Olivenöl und fügt die dem Wasser hinzu.

Nun gehts mit euren Füßen ab ins Wasser für ca. 5 Minuten. Das Fußbad dient nicht nur zur Entspannung, sondern bereitet eure Füße optimal auf die weitere Pflege vor, in dem es sie reinigt und mögliche Schwielen leicht aufweicht.

Im nächsten Schritt schnapp ihr euch eine Hornhautfeile oder euren Bimsstein. Mit dieser feilt ihr nun vorsichtig die überschüssige Hornhaut auf euren Füßen ab. Aber Achtung: nicht zu viel! Denn ihr wollt danach auch noch gehen können ;) Also nehmt euch nur die trockenen Stellen vor die wirklich weg müssen, und fühlt inzwischen immer mal nach. Unschöne Hornhaut muss weg, aber etwas Hornhaut auf den Füßen brauchen wir, da sie unsere Füße schützt.

Meine Favoriten

Ich bin echt begeistert von dem Fußbad mit Blubber- und Massagefunktion, das ist echt mega angenehm, aber sicher nichts was man unbedingt braucht. Außer, man hat z.B. einen Job bei dem man viel auf den Beinen ist und will seinen Füßen ab und an was Gutes tun ;) Ich war bisher deshalb auch immer zufrieden mit einer einfachen Plastikwanne voll Wasser mit einem Duschgel.

Besonders erfrischend finde ich das Ginger Lemon Duschgel von Treaclemoon. Das ist nicht nur zum Duschen super angenehm sondern auch nur für die Füße. So macht die Pediküre für Zuhause richtig Spaß!

Sommerfitte Füße - Pediküre für Zuhausestep2 Sommerfitte Füße - Pediküre für Zuhause

Essentials

ein Peeling für die Füße, gekauft oder selbstgemacht, euer liebstes Fußbalsam, einen Nagelknipser oder eine Nagelschere.

Nachdem eure Füße bereits gereinigt und weich gefeilt wurden, werden sie ausreichend gepflegt. Wenn ihr wollt, könnt ihr eure Füße nun noch mit einem Fußpeeling peelen und anschließend mit einer Fußcreme oder einem Fußbalsam eurer Wahl eincremen.

D I Y:

Ein Fußpeeling kann man sich unter anderem auch ganz leicht selbst mischen. Dazu braucht ihr: 3 EL zerquetschte Avocado und 3 El Meersalz die ihr miteinander gut vermischt und sie gleich im Anschluss als Peeling auf eure Füße auftragt.
 

Nach der Pflege werden eure Nägel mit Hilfe eines Nagelknipsers oder einer Nagelschere gekürzt. Ich nehme am liebsten einen Knipser, da man so am schwersten die Nägel falsch schneiden kann. Fußnägel sollten immer an der Zehenspitze enden und gerade geschnitten werden. Wenn ihr sie an den Ecken abrundet, können sie in das Nagelbett einwachsen was wirklich sehr schmerzvoll sein kann.

Meine Lieblingscremen für die Füße: Für die Füße ist meine liebste Creme das Fußbalsam von Weleda aber auch das Fly High Active Fußgel von beautybird ist angenehm erfrischend für die Füße. Vor allem wenn man länger unterwegs war und eine Erfrischung braucht.

Sommerfitte Füße - Pediküre für Zuhausestep3
Sommerfitte Füße - Pediküre für Zuhause

Essentials

eine Nagelfeile, am besten eine Sandfeile, und Rosenholzstäbchen

Nachdem ihr eure Füße ausreichend gepflegt und die Nägel gekürzt habt, werden diese weiter für die perfekte Pediküre vorbereitet. Damit der Nagellack gut aufgetragen werden kann und die lackierten Nägel nach etwas aussehen, müsst ihr die Nägel weiter gut vorbereiten.

Mit einer Feile feilt ihr die geschnittenen Nägel zu recht, und achtet bitte wieder darauf, sie an den Seiten nicht abzurunden damit sie nicht ins Nagelbett einwachsen können. Im Anschluss gehts an eure Nagelhaut. Dazu tragt ihr einen Nagelhautentferner, ich verwende z.B. gerne den Stift von Weleda, auf, und schiebt die überschüssige Nagelhaut vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen, meine sind von P2, zurück. Überschüssige Nagelhaut könnt ihr so auch ganz einfach vorsichtig entfernen.

Meine Lieblinge

Ich verwende Rosenholzstäbchen von P2, die sind aber auch günstig von anderen Marken erhältlich. Außerdem nehme ich zum Entfernen von Nagelhaut den Entfernen-Stift von Weleda, der super leicht zum Auftragen ist.

Sommerfitte Füße - Pediküre für Zuhausestep4
Sommerfitte Füße - Pediküre für Zuhause

Essentials

Nagellack eurer Wahl, Unter- und Überlack, Quick-Dry Spray oder Tropfen.

Im letzten Schritt werden eure Zehennägel nun endlich lackiert, nach dem sie die vollständige Pflege absolviert haben ;) Dazu tragt ihr als erstes, wie es sich auch für eine gute Maniküre gehört, einen Unterlack auf damit sich eure Nägel nicht verfärben können.

Danach folgen ein, zwei oder drei Schichten des Nagellacks den ihr euch ausgesucht habt. Ist der Lack leicht trocken, geht ihr mit einem Überlack drüber um ihnen Glanz zu verleihen. Damit ihr danach schnell wieder in Schuhe schlüpfen könnt und nicht aufpassen müsst, mit euren Zehen irgendwo anzukommen, verwendet ihr entweder ein Öl oder ein Spray das eure Nägel schneller trocknen lasst.

Meine Lieblingsprodukte

Ich liebe die Quick Dry Tropfen von Jessica Cosmetics. Da meine aber schon bald leer sind, hab ich mir bei unserem München Städtetrip das Quick Dry Spray von P2 gekauft und finde es bisher echt super.

Ich hoffe, euch haben meine Tipps für Sommerfitte Füße und die Pediküre für Zuhause gefallen, und vielleicht mögt ihr es ja auch einmal selbst ausprobieren :)

 

Pediküre für Zuhause – mein Erfahrungen mit den Artikeln von Tchibo

das Fußmassagebad (39,95€), das Fußpflegeset (9,95€) mit Fußpeeling, Fußbadesalz, Fußlotion und Hornhautfeile und die Nagellacke, zwei verschiedene Sets (je 5,95€), sind bei Tchibo online und im Shop erhältlich. Ich finde das Set überzeugt allein schon optisch. Das frische Grün passt extrem gut zum Thema Fußpflege und wie ihr seht, macht es auch auf den Fotos einiges her. Was ich als erstes, und sofort als es angekommen ist, testen wollte, war natürlich das Massagebad. So ein Masagebad hätte ich mir nämlich nie selbst gekauft, es ist halt irgendwie doch ein Luxusprodukt. Man füllt es einfach mit warmem Wasser, steckt es an und kann dann wählen, ob man es nur blubbern lassen will oder auch eine Massage möchte. Außerdem wird das Wasser die ganze Zeit über warmgehalten, was ich echt super finde da kaltes Wasser schnell unangenehm wird.

Die Massage erfolgt durch Vibration und die Noppen am Boden der Wanne. Außerdem gibt es Massagerollen, über die man mit den Füßen fahren kann. Ich hab, aus Gründen die ihr euch sicher vorstellen könnt, das Massagebad länger als 5 Minuten, wie es für die Vorbereitung zu einer Pediküre vorgesehen ist, getestet. Es ist einfach soooo angenehm! Danach bin ich wie auf Wolken gegangen ;) Die Reinigung ist auch super unkompliziert: man leer einfach das gebrauchte Wasser, spült es mit frischem aus, steckt das Fußmassagebad noch einmal leer an die Steckdose an, lasst es auf Stufe eins eine Minute laufen und stellt es dann zum Trocknen auf.

Das Fußpeeling und die Fußlotion haben einen angenehm frischen Geruch und fühlen sich auf der Haut super an.  Das Badesalz hab ich aus dem Grund noch nicht getestet, weil es mir einfach zu Schade darum war, weil im dem Set leider nur ein Säckchen davon enthalten ist. Ein paar mehr davon, vielleicht so drei, wären schon schön.

Von den Nagellacke hatte ich das Set mit dem Namen “Klassisch” mit den Farben Rose, Rosenholz, Beere, Taupe. Erhältlich sind aber auch die Farben Rot, Violett, Koralle, Mint mit dem Namen Sommer. Zur Qualität der Lacke kann ich nur auf den Fußnägeln was sagen, wo sie bei mir echt super halten und bisher nicht gesplittert haben. Auf den Nägeln hab ich sie bisher leider noch nicht getestet. Aber, was mir besonders wichtig ist, sie decken schnell und gut und lassen sich ganz leicht auftragen.

 

Mein Fazit: wenn ihr euch schon immer mal ein Fußmassagebad zulegen wollt, seid ihr mit dem von Tchibo sicher gut beraten. Und auch die Pflegeprodukte im Set sind nicht nur für den Eigengebrauch super, sondern eignen sich auch z.B. als Geschenk, weil es einfach hübsch aussieht und es sich um tolle Produkte handelt. Einzig und allein von dem Fußbadesalz hätte ich mir mehr gewünscht. Die Nagellacke sind in tollen und sommerlichen Farben erhältlich, leicht aufzutragen und deckend. Müsste ich Punkte für alles vergeben würde ich sagen 9 aus 10 ;)

 

Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit Tchibo, 
enthält aber ausschließlich meine eigene Meinung.

You Might Also Like

23 Kommentare

  • Reply
    Valeria Blattmann
    31. Juli 2014 at 14:55

    mah, das sieht sehr entspannend aus! meinen füssen, die im verkauf täglich stehen, würde es sicher gut tun! lg

  • Reply
    Julia
    31. Juli 2014 at 14:56

    Wie ich meine Füße fit für den Sommer mache? Ich gehe immer zur Pediküre, bevor der Sommer beginnt, creme mir dann zuhause regelmäßig die Füße ein und versuche sie, öfters mit dem Bimmstein zu behandeln. Außerdem lackiere ich meine Fußnägel immer in einer bunten Farbe, momentan trage ich Tart Deco von Essie :)

    LG Julia

  • Reply
    Valeria Blattmann
    31. Juli 2014 at 14:59

    und um deine frage zu beantworten, versuche ich ungefähr das zu tun, was du machst, nur halt ohne blubber wanne :D

  • Reply
    Bi_anca
    31. Juli 2014 at 15:15

    Ich bin auch zu geizig für ne Pediküre. Mache es eigentlich fast so wie du, vielleicht eine abgeschwächte Version. Also Fußbad, Eincremen, Nägel kürzen! Auf Nagellack auf den Zehennägel kann ich verzichten, das gefällt mir leider absolut nicht ;) Liebe Grüße!

  • Reply
    Andrea Pircher
    31. Juli 2014 at 16:23

    Seid madame zuckersüß auf der Welt ist mache ich meine Pediküre immer selbst und mittlerweile bin ich sehr geübt darin.
    Würde mich sehr über das Set freuen.
    Liebst Andrea
    PS: hab eine Adresse in München

  • Reply
    Ayla_Monsun
    31. Juli 2014 at 16:32

    Ich creme meine Füße täglich ein, aber ansonsten mache ich nichts weiter.

  • Reply
    Steffi
    31. Juli 2014 at 17:40

    Hallo :-)

    Ich nehme öfter mal ein Fußbad, das erfrischt sehr gut. Ansonsten eincremen und Nägel lackieren.

    Liebe Grüße
    Steffi

  • Reply
    Sabrina
    31. Juli 2014 at 18:50

    Oh, das könnte ich gut gebrauchen, wenn ich mit meinem neuen Job anfange!

    Ich mach eigentlich nicht soo viel für meine Füße, ab und an ein Fußbad, Fußfeile und Creme und bei Bedarf die Nägel kürzen und lackieren.

  • Reply
    Missys Wahnsinn
    31. Juli 2014 at 23:02

    Hi,
    ich versuche regelmäßige Fußbäder und Peelings zu machen. Zum lackieren habe ich meist keine Lust.
    Liebe Grüße
    Anke

  • Reply
    Bo
    1. August 2014 at 9:41

    Hallo,
    also ich hab mir einen elektrischen Hornhautentferner gekauft – der war definitiv die Investition wert!
    Sonst versuch ich halbwegs regelemässig meine Füße einzucremen und meine Nägel zu pediküren ;)
    Schönes Wochenende u liebe Grüße!
    Bettina E

  • Reply
    Patricia Ulbing
    1. August 2014 at 9:57

    Ich mach es mir einfach, ich gehe einfach zur Fußpflege :)

  • Reply
    Yvonne
    1. August 2014 at 16:12

    Tolles Set! Ich mag das neue Peeling von Balea sehr gerne und von selbiger Marke gibt es eine Teebaumölcreme, die ich total gut finde, weil sie so erfrischt. Ansonsten muss ich meine Nägel sehr kurz halten weil man sonst durch die Spitzenschuhe Probleme kriegt.

  • Reply
    ina
    1. August 2014 at 18:26

    Ich creme/öle meine Füße immer gerne ein und lackiere sie dann in tollen Farben für den Sommer :)

    Liebst, ina

    Visit me at Petite Saigon

  • Reply
    SmilyLight3
    1. August 2014 at 21:50

    Ah ich hab das gerade eben gemacht. Eigentlich müsste ich das wirklich regelmäßig machen. Nur irgendwie bin ich dann zu faul. Ich hab sogar so ein Sprudelfußbad ;)
    Ich habe heute mal wirklich ausführlich alles gemacht…
    Vielleicht gewinne ich ja & dann mach ich sowas wirklich öfter! Meine Füße sind soooo weich *_*
    Hab ein tolles Wochenende,
    Nicole

  • Reply
    fitandsparklinglife
    2. August 2014 at 12:56

    Ein ganz toller Post, der dir mit Sicherheit ganz viel Arbeit gemacht hat! Ich bin leider auch ein wenig eincrem-faul bei meinen Füßen, ab und zu bekommen sie eine Fußcreme von Scholl. Die Fußnägel kürze ich häufig, denn ich hasse es wenn die zu lang sind…und ein Lack muss sowieso sein :)

  • Reply
    Fabuliz
    2. August 2014 at 17:05

    Ohh davon träume ich schon lange :)
    Ich probiere meine Füße mit reichhaltigen Cremes gut zu versorgen, aber wirklich zufrieden bin ich damit noch nicht. Dein Gewinn würde also gerade echt kommen.

    Liebe Grüße,
    Liz

  • Reply
    Lydia°
    2. August 2014 at 22:53

    Ich creme meine Füße immer mit einer Fußcreme ein und lackiere sie auch ab und zu :)

    LG Lydia°

    my-little-creative-world.blogspot.de

  • Reply
    Miri
    3. August 2014 at 8:38

    Oh Wei, ich muss zugeben, dass ich noch nie eine Pediküre gemacht habe. Fußnägel schneiden und ab und zu lackieren klar, aber dass ich mich hingesetzt habe und sie mit Peelinge, Feilen, Cremen usw. verwöhne, kam noch nie vor. Irgendwie werden meine Füße von mir sehr stiefmütterlich behandelt. Das sollte ich unbedingt ändern. Ein Grund mehr, dass ich das Give away gewinnen sollte ;-)

    Vielen Dank für den schönen Bericht. Werde mir ein Beispiel an dir nehmen.

    Liebe Grüße,
    Miri

  • Reply
    stefanie.tischler
    4. August 2014 at 18:46

    Ich benutze beim Duschen einen Bimsstein und creme sie danach ein.

  • Reply
    Lisa
    4. August 2014 at 19:54

    Ich mache meine Füße im Sommer durch das Abrubbeln von Hornhaut fit (ja, nicht die sexieste Sache der Welt, muss aber auch sein), dann eine schöne Pediküre und zum Abschluss: Fußcreme. Geht auch im Sommer und macht die Füße schön geschmeidig. :)

    Sehr schöner Blogbeitrag, besonders mit den vielen Fotos!

  • Reply
    Michaela Brandstetter
    4. August 2014 at 22:19

    Hallo auch!
    Ich gönn mir hie und da den Luxus einer professionellen Fußpflege :-) Ansonsten pflege ich meine Füße gemütlich nach dem Duschen vor dem Fernseher während ein süßer/kitschiger Film läuft ;-)
    LG Michi

  • Reply
    Anna Nass
    5. August 2014 at 17:47

    Ich creme die immer ganz fleißig ein und mache auch gerne mal ein Fußbad :)
    liebe Grüße

  • Reply
    Erfindung der Woche: Pediquick Pedikür-Hilfe » Land der Erfinder - Das Blogzine über Erfindungen, Ideen und Innovationen aus Österreich
    3. November 2015 at 8:19

    […] Erfindung der Woche kann euch zwar den Nagellack nicht auf die Nägel zaubern, doch gewinnt ihr eure Bewegungsfreiheit während der Wartezeit! Untätiges Rumsitzen muss […]

  • Leave a Reply

    Mehr in beauty
    White Like A Sharktooth

      Arg wie schnell die Zeit vergeht” Mein letzter {Nails Of The Day} Post war...

    Schließen