Food frühstück recipe rezept

{recipe} easycheesy breakfast: hirsebrei


hirsebrei_6 beschriftet

nachdem ich dieses semester erstmals oft später uni hab, hab ich auch ab und an zeit und lust zu frühstücken. manchmal mach ich mir das frühstück auch am vorabend und nehms mir dann am nächsten tag in die uni mit. was ich, nach porridge, sehr lecker finde ist hirsebrei. dauert ein bisschen länger als porridge mit haferflocken, ist aber trotzdem eigentlich ganz flott fertig. brauchen tut man dafür auch nicht wirklich viel: hirse, wasser, milch, honig und eventuell rosinen.

und so gehts: (rezept ist für 4 Personen) 1 1/2 tassen vor dem kochen mit heißem wasser abbrühen. danach die hirse zusammen mit 3 tassen wasser zum kochen bringen, bis das wasser ganz eingezogen ist.  1 1/2 tassen milch und gegebenenfalls rosinen hinzufügen, kurz noch einmal aufkochen und dann zugedeckt nachquellen lassen. ganz am schluss nach belieben süßen.

viel spaß beim ausprobieren und sagt bescheid, wies euch geschmeckt hat! und falls ihr noch easycheesy frühstücks-tipps habt: immer her damit!

hirsebrei_4hirsebrei_5

You Might Also Like

9 Kommentare

  • Reply
    BlueBacardi
    12. März 2013 at 11:35

    Esse ich auch sehr gerne :) Habe das auch schon mit Reis, Quinoa und Bulgur ausprobiert wobei Hirsebrei eindeutig mein liebstes Rezept ist. Ich schnibbel allerdings direkt Äpfel mit rein, die werden dann schön weich.

  • Reply
    Aylin
    12. März 2013 at 11:38

    muss ich mal probieren :) klingt lecker

  • Reply
    Julia
    12. März 2013 at 12:02

    Klingt gut und wird vorgemerkt ;) Eventuell fürs Wochenende, wenn ich etwas mehr Zeit in der Früh habe! Dann nur ohne Rosinen.

    LG Julia

  • Reply
    sneeuw.
    12. März 2013 at 12:20

    ich liebe hirsebrei! mache meinen immer nach einem rezept von attila hildmann. dabei wird die hirse in hafermilch aufgekocht, anschließend werden cashewmus, agavendicksaft, zimt und eine prise salz eingerührt. zudem kommt noch ein in stückchen geschnittener apfel und cranberries hinein. yummy! <3

    • Reply
      hannah
      12. März 2013 at 16:33

      die kombination klingt auch sehr lecker. hab meinen mit mandelmilch gekocht! aber agavendicksaft und cashewmus klingt interessant!

  • Reply
    Fräulein Moonstruck
    12. März 2013 at 19:52

    Mhmm, sieht lecker aus. Auf der Suche nach Frühstücksideen bin ich ja eh immer… :)
    LG

  • Reply
    Jen
    12. März 2013 at 20:50

    Klingt total lecker und wird wohl bald nachgemacht. Nur ohne Rosinen, die mag ich leider gar nicht (das wirst du sicher noch oft hören).

    LG Jen

  • Reply
    Anonymous
    15. März 2013 at 19:51

    Das schaut wirklich richtig lecker aus. Ich bin sonst eher der Brot/ Brötchen-Frühstücker aber das wird probiert. Habe bei deinen Instagrambildern diese tollen Vollkornbrötchen entdeckt, magst du das Rezept verraten. Würde mich sehr freuen!:-)
    Liebe Grüße
    Lisa

  • Leave a Reply

    Mehr in Food, frühstück, recipe, rezept
    {recipe} ofen omelette

    auf pinterest findet man ja einen haufen leckerer essensbilder mit den passenden rezepten dazu. oft...

    Schließen