Travel

Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide

Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide


Nach unserer Hochzeit am 17. Juni haben wir kurzfristig beschlossen, ein paar Tage ans Meer zu fahren. Einfach nur um ein paar Tage ganz entspannt zu zweit verbringen zu können. Größere „Flitterwochen“ haben wir dann im Herbst geplant. Wir haben uns recht spontan für Opatija in Kroatien entschieden, da meine Schwester mit ihrem Freund ein paar Tage zuvor dort war und es ihnen gut gefallen hat. Außerdem ist Opatija keine vier Stunden von Graz entfernt, man ist also recht schnell dort – wenn man mit dem Stau an der Grenze Glück hat ;) Die Stadt Opatija kannte ich bisher her nur vom Vorbeifahren und vor ewig langer Zeit, sicher schon fast 15 Jahre her, haben wir dort auf dem Heimweg von Cres einen kurzen Stopp eingelegt. Denn die schöne Küstenstraße zur Fähre, die einen auf die Insel Cres bringt, führt direkt an der kleinen Stadt vorbei. 

Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide

Was einem als Erstes an Opatija auffällt ist, dass es so ganz anders ist als die anderen Städte in Kroatien. In Opatija spürt man noch sehr stark den Charme der vergangenen Tage und ihrer Blüte in der Zeit der k. u. k. Monarchie. Man fühlt sich hier ein bisschen wie in einer anderen Zeit. Die vielen Farben der alten Gebäude wirken wie auf einer alten, leicht ausgebleichten Vintage Postkarte.

Als Luftkurort war die kleine Stadt am Meer, damals noch zu Österreich-Ungarn gehörend, vor allem zur Sommerfrische sehr beliebt. Denn man konnte sie, nach dem Ausbau der Südbahn, von Wien aus gut erreichen konnte. Das typisch österreichische erkennt man auch an den prächtigen Grandhotels und Villen, die das Stadtbild von Opatija prägen. Geplant von Wiener Architekten ist es kein Wunder, dass hier an der Kvarner Bucht, ein kleines bisschen österreichisches Flair mit ganz vielen Palmen und guter Meerluft herrscht.

Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide

Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide
Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide

What To Do: Opatija Travel Guide

>> Das Meer genießen

Sich in den vielen Strandbädern und Beach Clubs die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, das kann man in Opatija besonders gut. Man kann dabei zwischen betonierten Plateaus, von denen man über die felsige Küste bequem ins Meer gehen kann, oder den feinen Kiesstrand am öffentlichen Badestrand wählen.

>> Ein Spaziergang am Lungomare von Opatija

Der Lungomare ist eine 12 Kilometer lange Promenade, die am Meer entlang von Volosko über Opatija bis nach Lovran führt. Natürlich kann man die ganze Strecke gehen, es lohnt sich aber auch ein Spaziergang auf einem Stück davon. Unterwegs kann man die prächtigen Gebäude und Parks bewundern, den Ausblick nach Rijeka genießen und vielleicht eine kleine Pause in einem Café einlegen.

Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide
Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide
Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide
Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide

>> Die Umgebung erkunden

Egal ob man den kurzen Weg nach Rijeka fährt, am hinter Opatija liegenden Berg Učka wandern geht oder die schöne Küstenstraße entlang nach Pula fährt, von Opatija aus lässt sich Kroatien auf viele Arten erkunden. Eine schöne Möglichkeit, wenn man einmal nicht am Strand liegen oder durch die Stadt schlendern möchte.

>> Gut Essen

Gut essen kann man in Optija auf jeden Fall an fast jeder Ecke in wirklich schönen Lokalen. Auch was das vegetarische Angebot betrifft, ist die Auswahl hier in den meisten Restaurants wirklich groß. Wir haben das Restaurant Fresh & Fish, das Restaurant Rocco und die Antiqua Osteria Da Ugo ausprobiert. Da am Abend sehr viel los ist und viele beliebte Restaurants ausgelastet sind, ist es gut sich einen Platz zu reservieren.

Für den kleinen Snack zwischendurch gibt es direkt in der Stadt kleinere Supermärkte, Bäckereien, Eisstandl und Cafés.

Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide
Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide
Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide
Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide
Die Farben der Riviera Opatija: ein kleiner Opatija Travel Guide

Mehr Impressionen aus Kroatien findest du …

… in meinem Biograd Travel Diary

… in meinem Baska Photo Diary

…. im Post Fernweh & Ulaubsträume

You Might Also Like

4 Kommentare

  • Reply
    Carolin
    7. Juli 2017 at 0:10

    Ein wirklich toller Bericht und wunderschöne Bilder!

    • Reply
      Hannah
      11. Juli 2017 at 15:25

      Danke liebe Carolin :)

  • Reply
    Christine
    10. Juli 2017 at 20:52

    Traumhaft schön! Opatija kenne ich bisher nur vom Durchfahren – ich muss definitiv mal hin! Danke für die schönen Eindrücke :-)

    • Reply
      Hannah
      11. Juli 2017 at 15:16

      Ich kann es auf jeden Fall nur empfehlen, ist wirklich sehr schön dort :)

    Leave a Reply

    Mehr in Travel
    7 gute Gründe für einen Städtetrip nach Amsterdam
    7 gute Gründe für einen Städtetrip nach Amsterdam

    Liebe Grazerinnen und Grazer, ich hab heute ganz schön gute News für euch, denn ab...

    Schließen