coffee & blog

COFFEE & BLOG: Newsletter gestalten und versenden

Newsletter gestalten und versenden

Freitags ist natürlich wieder Zeit für einen neuen COFFEE & BLOG Post. Entweder bei Nadine von but first, create! oder hier bei mir auf provinzkindchen. Nachdem Nadine letzte Woche dran war, und euch in einem 2. Teil das Wichtigste über Google Analaytics für Blogger gezeigt hat, bin heute wieder ich an der Reihe. Wie versprochen gibt es heute den 3. und letzten Teil meiner COFFEE & BLOG Newsletter-Serie, in der sich dieses Mal alles darum dreht, was man beim Aufbau beachten soll und wie man den Newsletter schlussendlich verschickt. Am Ende des Posts werdet ihr heute folgende Fragen beantworten können:

  • Was gehört in einen Newsletter?
  • Welche Bereiche sind besonders wichtig?
  • Was ist eine Kampagne und wie erstelle ich sie?
  • Wie verschicke ich den Newsletter an meine Abonnenten?
  • … und viel mehr.

Ich zeige euch außerdem, wie ihr den Newsletter personalisieren und den Empfänger im Newsletter aber auch im Betreff mit dem Namen ansprechen könnt. Also schaut auf jeden Fall bis zum Ende des Posts, es zahlt sich aus!. Falls ihr die ersten zwei Teile verpasst habt, hier noch einmal die Links dazu:

Hier geht es zum 1. Teil der Newsletter Serie:
>> 4 Gründe, wieso dein Blog unbedingt einen Newsletter braucht. <<

Hier geht es zum 2. Teil der Newsletter Serie:
>> Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst <<

Newsletter gestalten und versenden

Newsletter gestalten und versenden

1. Aufbau

Ähnlich wie bei eurem Blog muss man auch bei der Gestaltung eines Newsletters auf einen ansprechenden und übersichtlichen Aufbaue achten. Dazu hab ich eine wunderbare Infografik zum Thema „Newsletter Anatomy“ gefunden, die mir bei der Erstellung meines Newsletters sehr geholfen hat. Die tolle Grafik findet ihr bei Hoot Design Co und die wichtigsten Punkte erkläre ich euch kurz noch einmal hier und jetzt:

>> Logo

Euer Logo im Header des Newsletters schaut nicht nur toll aus, es hat natürlich auch Wiedererkennungswert. Wenn man das Mail öffnet und den Header mit dem Bloglogo sieht, weiß man gleich, woher es kommt und stellt eine Verbindung her.

>> Überschriften

Überschriften gliedern einen langen Text, deshalb soll man auch in langen Blogposts damit arbeiten. Sie verschaffen Überblick und zeigen dem Leser des Newsletters, in welchem Bereich er sich gerade befindet.

>> Trennungslinien

Im Template Designer bei Mailchimp kann man unteranderem auch so genannte „Divider“ einfügen. Feine Trennungslinien die die einzelnen Themen des Newsletters in verschiedene Teile aufzuteilen.

>> Bilder

Bilder können die gesamte Breite des Newsletters ausfüllen, sorgen für die nötige Auflockerung im Text und sollen immer zum Stil des Newsletters bzw. eures Blogs passen.  Tipp: Gmail zeigt bei vielen Newslettern keine Bilder an, die muss der Abonnent dann erst mit einem Klick aktivieren, worauf er beim Öffnen der Mail natürlich hingewiesen wird. Damit euer Leser weiß, dass sich in dem Newsletter Bilder befinden, gebt den Bilder in eurem Newsletter einen passenden Alt Text. Der erscheint auch dann, wenn Bilder mal nicht angezeigt werden. Den Alt-Text findet ihr übrigens auf der rechten Seite im Template Designer, wenn ihr ein Bild angeklickt habt.

Newsletter gestalten und versenden

>> Einheitlicher Stil, passend zum Blog

Farben, Schriften & Co sollen zu euch und eurem Blog passen. Sie müssen nicht ganz streng gleich sein, aber wenn der Stil ähnlich dem des Blogs ist, hat der Newsletter mehr Wiedererkennungswert bei euren Lesern. 

>> Links zum Content

Natürlich wollt ihr im Newsletter eine Auswahl eurer Posts vom letzten Monat zeigen. Vielleicht zu einem bestimmten oder die, die am meisten geklickt wurden. Ich habe Posts mit Fotos und einem Button mit Posttitel, der verlinkt ist und direkt zum Post führt gemacht (siehe im obigen Screenshot). Vergesst nicht darauf, auch das Foto zu verlinken, denn oft klickt man auch gerne da drauf und wenn der Klick nirgends hinführt, ist es schade für euch.

>> Persönlichkeit & Interaktion

Ein Bild von euch am Anfang des Newsletters oder ein persönlicher Gruß am Ende … Kleinigkeiten wie diese machen euren Newsletter persönlich und zu etwas Besonderem.

>> Notwendiges

Am Ende des Newsletters befindet sich ein Footer, in dem automatisch mehrere Elemente hinzugefügt werden. Hier findet der Leser natürlich auch die Möglichkeit, dass er sich wieder vom Newsletter abmelden kann, wenn er ihm nicht gefällt.

 

2. Kampagne versenden

>> Preview mode

Wenn ihr euch im Template Designer befindet, also dort, wo ihr euren Newsletter zusammenstellt, habt ihr oben rechts die Möglichkeit zu testen, wie euer Newsletter fertig aussehen wird. Hier gibt es verschiedene Ansichten für Desktop, Mobile und Inbox. Klickt euch einfach durch und ihr seht, wie euer Newsletter auf welchem Gerät angezeigt wird.

Newsletter gestalten und versenden 3

>> Send a test mail

Ihr könnt aber nicht nur in der Preview sehen, wie der fertige Newsletter schließlich aussehen wird, ihr könnt ihn euch auch vorab zuschicken, um ihn in eurem Maileingang auf Herz und Nieren zu testen. Die Möglichkeit um euch eine „Test mail“ zu senden findet ihr ebenfalls oben rechts im Template Designer. So seht ihr auch nochmal sehr gut, ob ihr an alles gedacht oder doch irgendwas vergessen habt.

Newsletter gestalten und versenden 4

>> Kampagne senden

Und nun zeige ich euch endlich, wie ihr den fertigen Newsletter an die Abonnenten eurer Liste ausschickt. Dazu klickt ihr im Menü auf CAMPAIGNS, weiter auf CREATE CAMPAIGNS und wählt dort mit SELECT die Option REGULAR CAMPAIGN aus. Ganz unten auf der Seite seht ihr nun die einzelnen Steps durch die ihr euch klicken müsst, um die Kampagne fertigzustellen und euren Newsletter versenden zu können.  Hier nun alle 5 Steps kurz im Überblick: 

Recipients/Empfänger

Send to entire list“ auswählen, dann wird der Newsletter an alle Abonnenten geschickt.

Setup – Campaign Info

Name your campaign“ – Der Kampagne einen Namen geben (nur für euch sichtbar)

Email subject“ – Der Betreff des Newsletters. Kurz und knackig, sollte sich auf das beziehen, worum es im Newsletter geht. Ihr könnt auch gerne Emojis verwenden um euch von anderen Newslettern abzuheben.

From Name“ – Der Absender, also euer Name und/oder Blogname.

From email adress“ – Die Mailadresse des Absenders, eine Adresse, an die der Empfänger auch die Möglichkeit hat zu antworten.

Newsletter gestalten und versenden 5

Template & Design

Select a template“ – hier sucht ihr euren bereits erstellten Newsletter aus in dem ihr auf  SAVED TEMPLATES klickt und dann mit SELECT den passenden auswählt. Dann habt ihr im rechten Fenster unter „Preview und test“ nochmal die Möglichkeit um alles zu überprüfen.  Zum Beispiel wie der Newsletter fertig aussieht oder ob ihr alle Links richtig eingefügt habt.

Confirm

Und nun zum letzten Schritt! Sind alle Haken grün, dann habt ihr an alles gedacht und euer Newsletter kann endlich verschickt werden. Dazu klickt ihr, wenn ihr bereit seid, einfach auf SEND unten rechts und los geht’s!

 

Tipp: Persönliche Ansprache ♥

Ihr wollt euren Abonnenten im Newsletter oder im Betreff mit seinem Namen ansprechen? Voraussetzung dafür ist, dass ihr die Angabe des Vornamens verpflichtend gemacht habt, sonst bleibt der Platz leer. Dann fügt ihr einfach dort, wo der Name steht, *|FNAME|* ein – dieser Code wird dann beim Absenden automatisch durch den vom Abonnenten angegebenen Vornamen ersetzt.

 

Lust auf Post von provinzkindchen?

* indicates required


 


 
Du hast Lust einen Newsletter für deinen Blog zu gestalten? Dann ist meine 3-teilige Serie perfekt für dich!

>> Teil 1:  4 Gründe, wieso dein Blog unbedingt einen Newsletter braucht. <<

>> Teil 2: Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst <<

 

You Might Also Like

3 Kommentare

  • Reply
    Vivi
    5. März 2016 at 8:15

    Oh Hannah, wie ich deine Coffee & Blog Serie liebe !!
    Danke danke danke dafür :-)

    Werde ich wohl auch bald mal angehen :)

    Liebe Grüße,
    Vivi <3
    vanillaholica.com

  • Reply
    Pinkpetzie
    6. März 2016 at 0:29

    Liebste Hannah, lieben Dank auch für diesen wunderbaren Beitrag. Ich bin voll motiviert, das Projekt, Newsletter endlich in Angriff zu nehmen :))) Mal sehen, ob ich es hinkriege.
    Was ich offenbar nicht hinkriege, ist deinen Newsletter zu abonnieren. Erst habe ich es nicht gefunden und dann kam keine Bestätigungsmails oder so… Sehr seltsam. Hab es jetzt noch mal probiert, vielleicht klappt es ja jetzt ;)
    Liebste Grüße an dich

  • Reply
    Kate Rebel
    7. März 2016 at 7:17

    Hach, dieser MailChimp Newsletter steht auch schon eine Weile auf meiner to do Liste – vielleicht geh ich das ja demnächst mal an und dann weiß ich schon wo ich hilfreiche Tipps finde :)

  • Leave a Reply

    Mehr in coffee & blog
    COFFEE & BLOG: Wie du mit Mailchimp einen Newsletter erstellst

    Freitag und es ist wieder Zeit für COFFEE & BLOG ♥ Schnappt euch am besten...

    Schließen