DIY

DIY: Travel Shadowbox – Erinnerungen im Bilderrahmen

WERBUNG | Sommerzeit ist nicht nur Urlaubszeit, sondern natürlich auch eine Zeit in der man besonders viel erlebt und diese Erlebnisse mit ganz besonders schönen Erinnerungen verbindet. Bei jedem noch so kleinen Ausflug mache ich Unmengen an Fotos, nehme kleine Andenken und Mitbringsel mit und sammle diese dann in einer Box. Aber eigentlich ist es viel zu schade, diese schönen Dinge in einer Schachtel zu verstecken. Und die Fotos, ja die sammle ich Jahr für Jahr in Ordnern auf meiner Festplatte und schaue sie nur sehr selten an. Irgendwie vermisse ich da schon die Zeit, in der man nur einen 36er Film hatte, dafür aber am Ende alle Fotos von einem Urlaub in den Händen halten konnte. Die Auswahl aus der großen Menge an Fotos fällt mir oft schwer, das Bearbeiten braucht Zeit und so komme ich nur leider selten dazu, ein paar der digitalen Schätze entwickeln zu lassen. Oder ist das bei euch etwa anders? ;)

Aber es gibt ja auch Instagram, da veröffentlicht man nur seine besten Fotos, die, die man am Liebsten hat und auch am schönsten findet. Wenn ich schon zu faul bin, mich um die vielen Fotos zu kümmern die ich mit meiner Kamera gemacht habe und die jetzt auf meiner Festplatte schlummern, dann geh ich wenigstens einmal meine Fotos von Instagram an – so hab ich mir das zumindest gedacht ;)

Travel Shadowbox - Erinnerungen im Bilderrahmen

Die Fotos von Instagram muss man übrigens nicht mühevoll einzeln abspeichern, kann man aber machen wenn man nur ein paar davon braucht. Sondern es gibt da dieses praktische Tool, mit dem man mit einen Klick alle Fotos herunterladen kann. Sie kommen dann direkt auf den PC un50d sind bereit zum Entwickeln. Die ausgewählten Fotos hab ich anschließend bei Prentu hochgeladen und bestellt. Super finde ich dort vor allem, das man Fotos gleich als Quadrat entwickeln lassen kann. So fällt das umständliche Zuschneiden weg das man z.B. beim selbst Ausdrucken hätte. Ein Foto im Format 13×13 passt übrigens genau in den 23×23 RIBBA Bilderrahmen von Ikea – perfekt. Für die Newsletter Anmeldung gibts bei Prentu jetzt übrigens 50 Fotos gratis, na wenn das nicht ein Ansporn ist ;)

Travel Shadowbox - Erinnerungen im Bilderrahmen

Die Idee, aus einem Bilderrahmen eine sogenannte „Travel Shadowbox“ zu machen hab ich auf Pinterest gefunden, und sie hat mir gleich sehr gut gefallen. Die Möglichkeiten sind dabei unbegrenzt, manche füllen den ganzen Rahmen mit Erinnerungsstücken, ich hab mich da etwas simpler gehalten. Ich hab das Foto jeweils hinter dem Pass’partout mit einem Klebestreifen befestigt. Die Mitbringsel hab ich mit Patafix angeklebt, so kann man sie wieder ab machen wenn man sie austauschen möchte. Über das Foto hab ich nur kurz geschrieben wo das Foto entstanden ist und wann – für den Fall, dass ich es mal vergessen sollte ;)

Travel Shadowbox - Erinnerungen im Bilderrahmen

Die fertigen Bilderrahmen kommen bei uns im Flur an die Wand, direkt neben die große Weltkarte und so, dass sie jeder sehen kann ;) Ich mag die Idee Impressionen und Erinnerungen von vergangenen Reisen zu zeigen – wie gefällt euch die Idee einer Travel Shadowbox ?

Travel Shadowbox - Erinnerungen im Bilderrahmen
Travel Shadowbox - Erinnerungen im BilderrahmenTravel Shadowbox - Erinnerungen im Bilderrahmen

 Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Prentu.de.

You Might Also Like

13 Kommentare

  • Reply
    Hella
    29. Juli 2015 at 23:02

    Auf meiner To Do Liste steht schon so lange eine Fotowand….!!! Super schöner Post. Vielleicht schaffe ich es ja jetzt endlich das Projekt Fotowand in Angriff zu nehmen!
    Liebe Grüße
    Hella von advance-your-style.de

    • Reply
      provinzkindchen
      31. Juli 2015 at 10:40

      Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen ;) Viel Spaß dabei!

  • Reply
    laura
    30. Juli 2015 at 12:37

    das sieht voll schön aus <3 früher hab ich auch megaviel mit fotos + erinnerungsstücken aus dem urlaub gebastelt. damals nannte man das glaub ich noch "urlaub im schuhkarton" oder irgendwie so :D dein post macht voll lust, das mal wieder auszuprobieren!
    würde mich über ein foto der fertigen urlaubs und weltkartenwand freuen ;)

    liebe grüße!

    • Reply
      provinzkindchen
      31. Juli 2015 at 10:29

      Dankeschön liebe Laura ♥ Ein Foto von der fertigen Wand kommt hoffentlich bald, ich hatte nur keine Nägel daheim ;)

  • Reply
    Alnis
    30. Juli 2015 at 13:35

    Toll sieht das aus, ich bastle mir manchmal auch Collagen und diese bestücke ich mit meinen Urlaubserinnerungen und Fotos, aber leider komme ich viel zu selten dazu!
    Liebe Grüße
    Alnis
    http://alnisfescherblog.com

  • Reply
    Carolin
    30. Juli 2015 at 13:36

    Wunderbare Idee! <3

  • Reply
    Simone
    30. Juli 2015 at 16:06

    Oh ich will sowieso endlich schöne Fotos in unserer Wohnung aufhängen, da kommen die 50% ja wie gerufen :) Und dann hab ich auch wieder einen Grund, warum ich zu IKEA muss ;)

    • Reply
      provinzkindchen
      31. Juli 2015 at 10:26

      Ein Grund für IKEA ist immer supi, oder? ;)

  • Reply
    Kerstin
    30. Juli 2015 at 19:27

    Oh was für eine wundervolle Idee. Ich bin leider auch so ein Problemkind – ich mache immer 3698 Fotos aber drucke sie am Ende nie aus. Gott sei Dank hab ich mir dieses Jahr als Sommerprojekt vorgenommen die Bilder endlich mal in Rahmen und an die Wand zu bringen ;)

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com

  • Reply
    Sophie
    31. Juli 2015 at 11:45

    Sehr coole Idee, tolles DIY! :)

  • Reply
    Miriam Rogers
    28. August 2015 at 19:17

    Wow! Danke für diesen tollen Beitrag! Ich liebe es Fotos entwickeln zu lassen und ich wusste weder von dem Tool, noch von Prentu.
    Vielen Dank fürs Teilen :)

    • Reply
      provinzkindchen
      31. August 2015 at 14:06

      Sehr gerne, liebe Miriam :)

  • Reply
    Rebecca
    6. September 2015 at 15:41

    Wow, was für tolle Bilder du machst! Vielen Dank für diese süße Idee. Werde das auch gleich nach dem nächsten Urlaub machen :)
    Mach weiter so! Liebste Grüße!
    http://becciqueeen.blogspot.de/

  • Leave a Reply

    Mehr in DIY
    DIY: Pflanzenbeschriftung für Balkonblumen

    Über Twitter hab ich Anfang des Jahres die Chance ergriffen Ja! Natürlich #biogartler zu werden....

    Schließen