DIY home sweet home

Do It Yourself: Himmeli Diamant als Deko für dein Zuhause

DIY Himmeli Tutorial

Habt ihr schon mal einen Himmeli Diamant gebastelt? Anfang des Jahres hab ich euch ja nicht nur davon erzählt, dass ich in unserer Wohnung einiges neu machen und euch dann immer davon berichten möchte. Ich habe auch versprochen Dinge zu zeigen, die man mit wenig Geld selbst machen kann und die trotzdem gut aussehen. Eine der vielen, vielen Ideen habe ich inzwischen umgesetzt und auch für euch fotografiert. Denn nach vielen Inspirationen dazu auf Pinterest, hab ich mein erstes Himmeli gebastelt.

Himmeli müssen nicht immer von der Decke schweben, sie machen sich auch auf Kommoden oder in Regalen sehr gut als Deko. Stellt man eine kleine Pflanze in sie, sehen sie gleich noch hübscher aus. Das Tolle allerdings ist, dass so ein Himmeli Diamant richtig schnell gebastelt ist und man nicht viel dafür braucht. Garantiert habt ihr irgendwo Strohhalme herumliegen, und einen dünnen Draht findet ihr schnell im nächsten Bastelgeschäft. Alternativ, und wenn ihr gute Nerven habt, könnt ihr natürlich auch einen Faden verwenden, um die Halme aneinander zu fädeln. Gefällt euch die Farbe der Strohhalme nicht, könnt ihr euch z.B. ein schönes Kupferspray kaufen und den fertigen Himmeli Diamant damit einfärben. Ich hab mich bei meinem ersten Himmeli für die Form eines Diamanten entschieden, da ich sie einfach am schönsten finde. Gefädelt hab ich es hauptsächlich „Freestyle“, hab mich dabei allerdings ein bisschen an das hilfreiche Tutorial von DIY in PDX gehalten.

DIY Himmeli Diamant

DIY Himmeli Diamant Tutorial Material
DIY Himmeli Diamant Tutorial Step by Step

Anleitung: DIY Himmeli Diamant

Du brauchst:

Ein Lineal, eine Zange, dünnen Draht, Cocktail Strohhalme, Kupferspray.
Damit die Strohhalme die richtige Größe für das Himmeli haben, schneiden sie in folgende Längen: 15 cm, 6 cm, 4,5 cm, 3,5 cm.  Von jeder Länge brauchst du sechs Stück.

So geht’s:

1. Die Stücke mit 15 cm und 6 cm werden mit Hilfe des Drahtes zu einem „Hütchen“ gefädelt. Beginne dafür mit einem 15 cm Stück nach dem ein 6 cm und wieder ein 15 cm Stück aufgefädelt wird, so dass ein Dreieck entsteht. An der Spitze des Dreiecks angekommen fädelst du nun das nächste 15 cm Stück auf und danach eines mit 6 cm, das das zweite Dreieck schließt, in dem man den Draht um den Draht an der Spitze wickelt. Durch das Hinzufügen von weiteren 15 cm und 6 cm Stücken schließen sich die aufgefädelten Strohhalme am Ende zu einem „Hütchen“. Sollte der Draht unterwegs ausgehen, kannst du einfach ein neues Stück „anknüpfen“ in dem du die Stücke umeinander wickelst.

2. Damit das Himmeli die Form eines Diamanten bekommt, brauchen wir nun die Stücke mit 4,5 cm und 3,5 cm Länge. Ziehe ein Stück Draht durch ein 6 cm Stück des bereits fertigen „Hütchens“ und fädele ein 3,5 cm, ein 4,5 cm und schließlich wieder ein 3,5 cm Stück auf den Draht. Drehe am Ende den Draht um die nächste Kreuzung, damit sich die Form schließt. Fädele anschließend durch das bereits vorhandene 3,5 cm Stück zurück, fädle ein 4,5 cm und 3,5 cm Stück auf und schließe die Form wie schon beim ersten Mal. So wie beim ersten Schritt werden nun alle übrigen Stücke aufgefädelt, bis der Diamant seine endgültige Form erreicht hat. Verknote den Draht am Ende gut und schneidet ihn kurz ab, damit man ihn nicht sieht.

3. Obwohl der Himmeli Diamant so schon sehr schön aussieht, kommt nun das Kupferspray an die Reihe. Legt euch im Freien einen Bereich mit Karton aus, stellt den ferigen Himmeli Diamant darauf und sprüht es von allen Seiten an, bis es gleichmäßig gefärbt ist. Lasst es im Anschluss am Besten noch einige Zeit trocknen und schon könnt ihr es zur Deko verwenden.

DIY Himmeli DiamantDIY Himmeli Diamant

You Might Also Like

11 Kommentare

  • Reply
    Sabrina Bianca
    19. April 2016 at 21:36

    Ah, wie cool! Auf den ersten Blick dachte ich, das Himmeli wäre tatsächlich aus Kupferrrohren. Gefällt mir supergut :) Die Himmeli gibt es hier in Berlin zurzeit an jeder Ecke, aber sie sind (für das, was sie sind) ziemlich teuer. Die Idee mit den Strohhalmen find ich ganz toll, hätte sogar einige für ein spontantes DIY zu Hause :)

    Liebe Grüße
    Sabrina <3

  • Reply
    Sabine K.
    20. April 2016 at 9:26

    Was eine süße Idee! Danke schön fürs Zeigen!!!

  • Reply
    mareen
    20. April 2016 at 14:19

    Super Idee mit den Stohhalmen und der Sprühfarbe. Da muss ich wohl bald meinen Succulenten auch mal ein „Zuhause“ bauen.
    Ganz liebe Grüße.
    xo.mareen

  • Reply
    Judith
    24. April 2016 at 21:50

    Super Idee, sieht toll aus! Ich habe selbst noch einige Strohhalme in der Schublade, da werde ich deine Anleitung demnächst mal ausprobieren. :)

    Liebe Grüße, Judith

  • Reply
    Diorella
    27. April 2016 at 12:38

    Das sieht ja so toll aus, auf die Idee mit den Strohhalmen wäre ich gar nicht gekommen. Danke für die Anleitung! :)

    Liebe Grüße,
    Diorella

  • Reply
    Jenny
    5. Mai 2016 at 19:49

    Eine sehr, sehr schöne Idee, allerdings wäre mir der Diamant etwas zu unstabil :D

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

  • Reply
    LIEBlinks des Monats: Oktober | amitades Blog
    31. Oktober 2016 at 20:18

    […] schöne Wohn-Ideen, spannende Reisetipps und das Thema Mode zu sehen gibt. Hannahs DIY-Idee zu Himmeli Diamanten hat mich besonders begeistert und wird von mir für das nächste Herbstbastel-Date mit meinen […]

  • Reply
    6 DIY Projekte für das Wochenende - provinzkindchen
    3. Februar 2017 at 22:11

    […] hübsch, sie sind auch mit relativ wenig Zeitaufwand gemacht. Die Materialien, z.B. für den Himmeli Diamant aus Strohhalmen, dafür habt ihr vielleicht schon zu Hause. Und sonst eignet sich ja auch noch der morgige Samstag […]

  • Reply
    6 DIY Projekte für das Wochenende - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com
    4. Februar 2017 at 1:04

    […] sie sind auch mit relativ wenig Zeitaufwand gemacht. Die Materialien, z.B. für den Himmeli Diamant aus Strohhalmen, dafür habt ihr vielleicht schon zu Hause. Und sonst eignet sich ja auch noch der morgige […]

  • Reply
    Mini DIY: Ostereier verzieren - zwei Ideen zum Nachmachen - provinzkindchen
    4. April 2017 at 17:36

    […] einfache Arten. Einmal mit meinem geliebten Kupferspray, mit dem ich euch schon ein DIY für den Himmeli Diamant gezeigt habe. Und einmal eine Möglichkeit mit grafischen Mustern in schwarz-weiß, die ich mit […]

  • Reply
    Mini DIY: Ostereier verzieren – zwei Ideen zum Nachmachen - AmandoBlogs.comAmandoBlogs.com
    4. April 2017 at 23:30

    […] Arten. Einmal mit meinem geliebten Kupferspray, mit dem ich euch schon ein DIY für den Himmeli Diamant gezeigt habe. Und einmal eine Möglichkeit mit grafischen Mustern in schwarz-weiß, die […]

  • Leave a Reply

    Mehr in DIY, home sweet home
    Home Sweet Home: Mein neuer Arbeitsplatz

    Ich habs geschafft, mein neuer Arbeitsplatz ist fertig! Nach dem ich lange nur groß darüber...

    Schließen